APL   

Newszurück

Mitsubishi unterstützt „eKommunal“ mit drei Plug-in Hybrid Outlander


Mitsubishi beteiligt sich mit drei Plug-in Hybrid Outlander am Projekt „eKommunal“ (v.l.): Deutschland-Geschäftsführer Werner H. Frey übergibt die Fahrzeuge an Thomas Ammon von der Stadtverwaltung Flörsheim und Reinhard Blüm von den Stadtwerken Rüsselsheim.
Foto: Mitsubishi

ampnet – 9. September 2016. Mit drei Plug-in Hybrid Outlander Modellen beteiligt sich Mitsubishi am Projekt „eKommunal“, das heute offiziell gestartet wurde. Die unter der Federführung des Hessischen Wirtschafts- und Verkehrsministerium stehende Projekt dient dazu, Elektromobilität in Städten, Gemeinden, Landkreisen und Kommunalbetrieben erlebbar zu machen, um sie anschließend dort einzusetzen. Der Fokus liegt auf der Beschaffung durch die öffentliche Verwaltung sowie deren Eigenbetriebe.

Die drei Mitsubishi werden für zwei Wochen von den Magistraten in Lampertheim und Flörsheim sowie bei den Stadtwerken in Rüsselsheim eingesetzt. Die Übergabe erfolgte in Rüsselsheim an der Deutschlandzentrale der Marke sowie beim Hessischen Wirtschaftsministerium in Wiesbaden. Mitsubishi-Deutschland-Geschäftsführer Werner H. Frey betonte, dass den Kommunen und deren Betrieben bei der raschen Implementierung der Elektromobilität eine ganz besondere Aufgabe zufalle. (ampnet/jri)

jetzt Mitsubishi Outlander Neuwagen berechnen