APL   

Newszurück

Takata-Airbag: Auch Honda Gold Wing betroffen


Honda Gold Wing, seit 2006 mit Airbag erhältlich.
Foto: Auto-Medienportal.Net/Honda

ampnet – 11. August 2016. Vom millionenfachen Rückruf wegen fehlerhaft auslösender Airbags des japanischen Herstellers Takata ist nun auch ein Motorrad betroffen. Honda ruft knapp 8600 Gold Wing GL1800 der Modelljahre 2007 und 2008 (Typ SC47) zurück, die von Mai 2006 bis August 2008 gebaut wurden. In Deutschland sind 734 Fahrzeuge betroffen. Europaweit sind es insgesamt 4251 Stück.

Unter Einfluss von heißen und feuchten klimatischen Bedingungen mit ausgeprägten Temperaturschwankungen kann sich die Struktur des Treibmittels verändern und während der Auslösung des Airbags bei einem Unfall zu einem Überdruck im Zünder führen. Unter Umständen können sich dadurch kleine Metallpartikel lösen und den Fahrer schwer verletzen.

Honda tauscht bei den betroffenen Fahrzeugen das Treibmittel aus. Der Werkstattaufenthalt dauert etwa einen halben Tag. Die Kunden werden entsprechend informiert.

Die Honda Gold Wing ist nach wie vor das einzige Motorrad weltweit, das mit einem Airbag ausgerüstet ist. (ampnet/jri)

jetzt Honda Neuwagen berechnen