APL   

Newszurück

Umweltzertifikat für die C-Klasse

Umweltzertifikat für die C-Klasse

ampnet – 28. März 2014. Dank intelligentem Leichtbaukonzept, exzellenter Aerodynamik und neuer Motoren markiert die C-Klasse Effizienz-Bestwerte in ihrer Klasse. Die hohe Umweltverträglichkeit haben nun auch die Prüfer des TÜV Süd der Baureihe bescheinigt und ihr das Umweltzertifikat nach der ISO-Richtlinie 14062 veriehen. Über den gesamten Lebenszyklus – von der Herstellung bis zur Nutzung über 200.000 Kilometer und Verwertung – verursacht die neue Mercedes-Benz C-Klasse rund zehn Prozent weniger CO2-Emissionen als der Vorgänger.  >>>mehr

Mit Christoph Maria Herbst auf Probefahrt im GLA

Mit Christoph Maria Herbst auf Probefahrt im GLA

ampnet – 28. März 2014. Den GLA und die eigene Stadt auf ungewöhnliche Art neu zu entdecken, diese Möglichkeit bietet Mercedes-Benz mit einer besonderen Probefahrtaktion für das neue SUV. Ein exklusives Hörbuch, gesprochen von Christoph Maria Herbst („Stromberg“) bestimmt wie eine Navigation den Verlauf der Fahrt und lässt die eigene Stadt zur Bühne der Handlung werden.  >>>mehr

Ökostrom für den Audi A3 E-Tron

Ökostrom für den Audi A3 E-Tron

ampnet – 27. März 2014. Begleitend zur Markteinführung des Plug-in-Hybrids A3 E-Tron bietet Audi seinen Kunden in Deutschland Ökostrom an. Kooperationspartner ist der Hamburger Energieversorger Licht-Blick. Der Strom stammt zu hundert Prozent aus erneuerbaren Energien und wird ausschließlich in Wasserkraftwerken in Deutschland, Österreich und der Schweiz erzeugt. (ampnet/nic)  >>>mehr

40 Jahre Volkswagen Golf: Eine Klasse für sich

40 Jahre Volkswagen Golf: Eine Klasse für sich

ampnet – 27. März 2014. Volkswagen feiert den 40. Geburtstag des erfolgreichsten europäischen Autos überhaupt: des Golf. Bis heute wurden mehr als 30 Millionen Exemplare des Bestsellers verkauft. Er ist so dominant, dass er in Deutschland dem Kompaktsegment den Namen Golf-Klasse verlieh und sogar gerne hin und wieder auch als Begriff für eine ganze Generation benutzt wird.   >>>mehr

Suzuki Celerio wird in Thailand gebaut

Suzuki Celerio wird in Thailand gebaut

ampnet – 26. März 2014. Suzukis neuer Kleinstwagen Celerio wird zukünftig in Thailand produzier. Das Suzuki-Werk in der Provinz Rayong existiert seit März 2012 und beschäftigt aktuell etwa 1200 Mitarbeiter. Die Produktion des neuen Celerio in Rayong startet im Mai 2014 – zunächst für den thailändischen Markt. In Europa wird der Celerio ab Ende 2014 erhältlich sein. (ampnet/nic)   >>>mehr

Opel bringt Adam 1909 powered by Marco Reus

Opel bringt Adam 1909 powered by Marco Reus

ampnet – 26. März 2014. Der Angreifer von Borussia aus Dortmund, Marco Reus, tritt jetzt zusätzlich als Pate für eine limitierte Sonderedition vom Opel Adam auf. Der Nationalstürmer präsentiert den „Opel Adam 1909 powered by Marco Reus“. Die Kleinserie ist auf 1909 Fahrzeuge begrenzt – in Anlehnung an das Gründungsjahr des BVB im Jahr 1909.  >>>mehr

Jeep Cherokee in Deutschland ab 34 800 Euro

Jeep Cherokee in Deutschland ab 34 800 Euro

ampnet – 25. März 2014. Der Jeep Cherokee wird zu Preisen ab 34 800 Euro in Deutschland zu haben sein. Wer seinen Jeep Cherokee noch vor dem 30. April 2014 bestellt, bekommt als „Frühbucher-Bonus" das große Navigationssystem uconnect und ein Alpine Premium-Soundsystem ohne Aufpreis.  >>>mehr

Brief aus New York: Teslas Kampf, der GM-Zirkus geht weiter, und der CLA kommt gut an

Brief aus New York: Teslas Kampf, der GM-Zirkus geht weiter, und der CLA kommt gut an

ampnet – 25. März 2014. Der Kampf von Tesla um Marktanteile wird gerne als Kampf von David gegen Goliath dargestellt. Jetzt geht es um das Vertriebsnetz. Und das Thema ist für Tesla nicht nur wegen einer gewissen Kaufzurückhaltung von erheblicher Bedeutung. Im Gegensatz zu allen anderen Herstellern verzichtet Tesla auf das klassische Händlermodell, das vor vielen Jahrzehnten etabliert wurde und die Vertriebspartner vor der Dominanz der Hersteller schützen sollte. Die kalifornischen Elektroautos werden demgegenüber direkt vertrieben - durch Online-Konfiguratoren und lokale "Ausstellungsräume", die sich im Besitz des Herstellers befinden.  >>>mehr

Citroen Berlingo Electric ab 20 700 Euro

Citroen Berlingo Electric ab 20 700 Euro

ampnet – 25. März 2014. Analog zum Peugeot Partner bietet auch Citroen seinen Berlingo jetzt als Elektrolieferwagen an. Der Motor ist bereits aus dem C-Zero bekannt. Er leistet 49 kW / 67 PS, bietet 200 Newtonmeter Drehmoment und sorgt für eine Höchstgeschwindigkeit von 110 km/h. Die Lithiumionen-Batterien sind im Fahrzeugboden untergebracht und erlauben eine Reichweite von bis zu 170 Kilometern. Der Berlingo Electric ist ab sofort zum Netto-Einstiegspreis von 20 700 Euro erhältlich. Dazu kommen 5300 Euro (netto) für die Batterie, die aber auch geleast werden kann.  >>>mehr

Mitsubishi Plug-in Hybrid Outlander startet bei 39 990 Euro

Mitsubishi Plug-in Hybrid Outlander startet bei 39 990 Euro

ampnet – 25. März 2014. Für den ab Mai erhältlichen Mitsubishi Plug-in Hybrid Outlander (PHEV) müssen in Deutschland mindestens 39 990 Euro investiert werden. Die Antriebsvariante ist in drei neuen Ausstattungslinien erhältlich. In Zukunft gibt es neben der Basisvariante die Ausstattungen Plus und Top, die durchgängig über die gesamte Produktpalette Anwendung finden werden. Im Falle des Plug-in Hybrid Outlander bedeutet dies ein Preis von 44 990 Euro für die Version Plus und 49 990 Euro für die Spitzen-Ausstattungslinie Top.   >>>mehr

Toyota Verso startet bei 21 200 Euro

Toyota Verso startet bei 21 200 Euro

ampnet – 25. März 2014. Der neue Toyota Verso rollt Anfang April 2014 in die Verkaufsräume der deutschen Toyota-Händler. Wahlweise verfügt er über fünf oder sieben Sitze und startet zu Preisen ab 21 200 Euro (5-Sitzer / 24 550 Euro 7-Sitzer). Zudem bietet der Toyota Händler zum Marktstart des neuen Toyota Verso eine 0%- Finanzierung an. Für den Antrieb steht erstmals ein Dieselmotor aus der Kooperation zwischen Toyota und BMW zur Verfügung. Das Vierzylinder-Triebwerk im Verso 1.6 D-4D leistet 82 kW/112 PS und entwickelt im Bereich von 1750 bis 2250 U/min ein maximales Drehmoment von 270 Nm. Der neue 1,6-Liter-Selbstzünder bildet den Einstieg in die Diesel-Motorenpalette des kompakten Toyota Vans und ist zugleich der verbrauchsärmste Motor der Modellreihe.  >>>mehr

Pressepräsentation Jaguar F-Type Coupé: Alles passt

Pressepräsentation Jaguar F-Type Coupé: Alles passt

ampnet – 24. März 2014. „Motor, Getriebe, Platz für zwei Personen und Gepäck fürs Wochenende – so muss ein Sportwagen sein“, sagt Ian Callum – seit 15 Jahren bei Jaguar fürs Design verantwortlich – und legt die Hand auf die Kante des Coupé-Dachs seines Jaguar F-Type. „Der ist genau so geworden, wie ich ihn gewollt habe. Nur hinten fehlen mir 55 Millimeter.“ Callum lächelt seine Gesprächspartner an und bekennt, eine Kante am Heck hätte er schärfer haben wollen. Aber das sei produktionstechnisch bei der Voll-Aluminium-Karosserie nicht möglich gewesen. Alle gucken aufs Heck und suchen diese Kante. Aber alles passt.  >>>mehr

Design des neuen Kia Soul ausgezeichnet

Design des neuen Kia Soul ausgezeichnet

ampnet – 24. März 2014. Der neue Kia Soul hat den „red dot award“ für gutes Design zugesprochen bekommen. Das Kia-Designteam kreierte den neuen Soul unter der Leitung von Peter Schreyer, Präsident und Chefdesigner der Kia Motors Corporation und der Hyundai Motor Company. Schreyer hatte bereits für das Design des ursprünglichen Modells verantwortlich gezeichnet, das 2009 den „red dot design award“ als erstes Fahrzeug einer koreanischen Marke erhalten hatte.  >>>mehr

Toyota und Lexus sparsamste Benziner der Kompaktklasse

Toyota und Lexus sparsamste Benziner der Kompaktklasse

ampnet – 24. März 2014. Vier Modelle des Toyota-Konzerns belegen die ersten Plätze im aktuellen Kostencheck der Zeitschrift „Firmenauto“. Rang eins belegt der Toyota Prius Plug-in, gefolgt vom Toyota Auris Hybrid, dem Lexus CT 200h und dem Toyota Prius. Die vier Hybrid-Modelle mit ihrer Systemleistung von 100 kW / 136 PS dominierten die Kategorie „Sparsamste Benziner der Kompaktklasse“.  >>>mehr

Peugeot baut 308-Produktion aus

Peugeot baut 308-Produktion aus

ampnet – 21. März 2014. Der Peugeot kann von dem 308, der seit September vergangenen Jahres im Handel erhältlich ist, bereits 60 000 Bestellungen verbuchen. Aufgrund der wachsenden Nachfrage und im Hinblick auf die Einführung der Kombiversion 308 SW, die im Mai in den Handel rollt, baut PSA Peugeot Citroën die Produktion der Baureihe im Werk Sochaux aus. Ab dem 2. Juni 2014 führt der Konzern eine Nachtschicht ein und schafft damit 600 weitere Arbeitsplätze in der 308-Produktion. (ampnet/nic)   >>>mehr

Aus vier mach drei: Neuer Motor bei Citroen

Aus vier mach drei: Neuer Motor bei Citroen

ampnet – 20. März 2014. Nun hat auch Citroen als Mitglied der PSA-Familie mit Peugeot einen Drei-Zylinder-Motor im Programm, den Pure Tech Turbo-Motor e-THP 130. Wir fuhren ihn jetzt in einem Citroen C4. Um es gleich vorwegzusagen: Er klingt kernig und unaufgeregt, hängt am Gas und braucht wegen des hohen Drehmoments gar nicht so oft in den hohen Drehzahlbereich, in dem erst seine Maximalleistung von 130 PS entsteht.  >>>mehr

Schon 200 000 Bestellungen für Opel Mokka

Schon 200 000 Bestellungen für Opel Mokka

ampnet – 20. März 2014. Für den Opel Mokka sind seit seinem Marktstart vor 18 Monaten 200 000 Bestellungen eingegangen. Bereits im April 2013 hatte der Mokka mit europaweit 100 000 Bestellungen die Absatzerwartungen übertroffen, in weniger als einem Jahr haben sich die Zahlen seitdem verdoppelt. In Deutschland erreichte der Mokka im Gesamt-SUV-Segment knapp zwölf Prozent Anteil in den ersten beiden Monaten 2014, was gemäß KBA Platz eins bedeutet. In Europa macht er bei den subkompakten SUV-Modellen 11,3 Prozent des Segments aus. Die Preise für die frontgetriebene Version mit 85 kW/115 PS starkem 1,6-Liter-Benziner, Start/Stop und Fünfgang-Schaltgetriebe beginnen in Deutschland bei 18 990 Euro.   >>>mehr

Pressepräsentation Citroen DS3 Cabrio Racing: Schon vergeben?

Pressepräsentation Citroen DS3 Cabrio Racing: Schon vergeben?

ampnet – 19. März 2014. Der kleine zweitürige pummelige Kraftprotz DS3 Cabrio Racing eignet sich weniger als Auto für die junge Familie, eher für die Anbahnung einer festen Beziehung, wenn auch einer zunächst platonischen. Daran ändert nun auch der freie Blick in den siebten Himmel nichts. Auch wenn das große Stoffdach nach hinten geschoben wird, bleibt vorn auf den integrierten Sportsitzen mit ihren großen Seitenwangen nur der Platz für sitzende Tätigkeiten. Nichts lenkt vom Fahren ab; Fahrfreude geht vor.  >>>mehr

Pressepräsentation Citroen DS5 Blue HDI 180: Feinschliff

Pressepräsentation Citroen DS5 Blue HDI 180: Feinschliff

ampnet – 19. März 2014. 53 000 Bestellungen liegen seit der Markteinführung 2011 schon für den Citroen DS5 vor. Jetzt geht der große DS mit überarbeitetem Motor, einer Sechs-Gang-Automatik und viel Feinarbeit an vielen Komponenten in die nächste Runde. Der Feinschliff hat sich nicht nur beim Blick auf den durchschnittlichen Verbrauch von 4,4 Liter auf 100 Kilometer gelohnt.  >>>mehr

Pressepräsentation Kia Soul: Noch mehr Style

Pressepräsentation Kia Soul: Noch mehr Style

ampnet – 19. März 2014. Im Jahr 2009 hatte Kia den Soul in Deutschland eingeführt und damit ein geteiltes Echo gefunden. Die Einen haben ihm sofort Kultcharakter zugesprochen; die Anderen fragten sich, was so ein Kasten aus Korea auf unseren Straßen soll. Mit dem Start der zweiten Generation am 29. März 2014 kann man feststellen: Er ist Kult geworden, aber eben nicht für alle.  >>>mehr

Porsche tauscht GT3-Motoren

Porsche tauscht GT3-Motoren

ampnet – 19. März 2014. Porsche tauscht bei allen 911 GT3-Fahrzeugen des Modelljahres 2014 die Motoren. Dies ist die Konsequenz aus den intensiven internen Untersuchungen, die nach den zwei Motorbränden angestellt wurden. In der Zwischenzeit hat sich bestätigt, dass die Motorschäden auf Grund einer gelösten Pleuel-Verschraubung entstanden sind. Diese hat das Kurbelgehäuse beschädigt, was in beiden Fällen dazu führte, dass Öl ausgetreten war und sich entflammt hatte.  >>>mehr

Porsche Boxster GTS und Cayman GTS kommen im Mai

Porsche Boxster GTS und Cayman GTS kommen im Mai

ampnet – 19. März 2014. Der Porsche Boxster GTS und Cayman GTS mit PASM-Fahrwerk neue sportliche Bestwerte in ihrem Segment. GTS steht bei Porsche für Gran Turismo Sport und verheißt außergewöhnliche Porsche-Performance. Die neuen Modelle kommen ab Mai 2014 auf den Markt. Inklusive länderspezifischer Ausstattung und Mehrwertsteuer kostet der Boxster GTS 69 949 Euro in Deutschland, der Cayman GTS 73 757 Euro.   >>>mehr

Audi TT: Ein Display für alles

Audi TT: Ein Display für alles

ampnet – 18. März 2014. Das Runde muss ins Eckige: Diese Metamorphose vollzieht auch der Audi TT. Und sie ist ihm gut bekommen. Im Herbst erscheint die dritte Modellgeneration – optisch ganz neu und doch unverkennbar TT. Durch den weitestgehenden Verzicht auf Rundungen steht der kleine Audi im doppelten Sinne des Wortes „zackiger“ da. Ein wenig hat sich die kompakte Designikone dem großen R8 genähert. Doch nicht nur äußerlich präsentiert sich Audis kleine Sportskanone auf der Höhe der Zeit. Stolz sind die Entwicklungsingenieure beispielsweise auch auf das komplett virtuelle Cockpit.   >>>mehr

Mazda3 wird jetzt auch in Thailand gebaut

Mazda3 wird jetzt auch in Thailand gebaut

ampnet – 18. März 2014. Der Mazda3 läuft nun auch im Werk der Auto Alliance Thailand (AAT) vom Band. Es ist nach Hofu (Japan) und Salamanca in Mexiko die dritte Produktionsstätte für das Modell. Von Januar 2011 bis Januar 2014 hat Mazda im thailändischen Werk, wo derzeit auch der Mazda BT-50 und der Mazda2 für die Region Asien/Pazifik vom Band laufen, insgesamt 12 661 Einheiten des Vorgängermodells produziert. (ampnet/jri)  >>>mehr

Opel Vivaro streckt sich um 22 Zentimeter

Opel Vivaro streckt sich um 22 Zentimeter

ampnet – 18. März 2014. Mit dem neuen Vivaro, der im Sommer auf den Markt kommt, greift Opel das Design seiner Pkw-Modell auf. So zeichnet sich der Transporter der neuen Generation durch den großen Kühlergrill mit Chromelementen, die scharz hinterlegten Scheinwerfer und die seitliche „Sichel" von den Außenspiegelen bis zu den hinteren Radhäusern. Geblieben ist bei der weiterhin in Kooperation mit Renault entwickleten Baureihe die zur B-Säule aufsteigende und anschließend wieder abfallenende Sicke. Sie sorgt ebenfalls für eine charakteristische Silhouette.  >>>mehr

„Car of the Year“ knausert beim Verbrauch

„Car of the Year“ knausert beim Verbrauch

ampnet – 18. März 2014. Der gerade zum „Car oft the Year“ gekürte Peugeot 308 hat bei einer Testfahrt auf dem Rundkurs von Almeria in Spanien mit einer Tankfüllung genau 1810 Kilometer zurückgelegt. Auf der 32 Stunden dauernden Testfahrt verbrauchte der 1.2 l e-THP 130 mit seinem 96 kW / 130 PS starken Dreizylinder damit genau 51,4 Liter Kraftstoff – dies entspricht einem Durchschnittsverbrauch von 2,85 Litern auf 100 Kilometer. Überwacht wurde die Spritsparfahrt, an der mehrere Fahrer beteiligt waren, von der französischen Organisation UTAC (Union Technique de l’Automobile, du motocycle et du Cycle). (ampnet/jri)  >>>mehr

Skoda Rapid Drive mit vielen Extras

Skoda Rapid Drive mit vielen Extras

ampnet – 18. März 2014. Skoda bietet den Rapid als Sondermodell „Drive“ mit etlichen Extras an. Der Preisvorteil beträgt bis zu 1570 Euro. Der Rapid Drive und Rapid Spaceback Drive basieren auf der Ausstattungslinie Ambition. Diese verfügt bereits ab Werk unter anderem über eine Klimaanlage, Nebelscheinwerfer sowie sechs Airbags und das Musiksystem Swing.  >>>mehr

Pressepräsentation Audi S1: Gokart de luxe

Pressepräsentation Audi S1: Gokart de luxe

ampnet – 17. März 2014. Raum ist in der kleinsten Hütte, so auch im kleinsten Ingolstädter Modell, dem Audi A1. In seiner neuesten Version passen das nicht nur vier Menschen mit angemessenem Platz hinter die beiden Türen. Der A1 beherbergt auch noch einen 170 kW / 231 PS Motor und den permanenten Allradantrieb Quattro. Der S1 und der viertürige Verwandte S1 Sportback sind damit die ersten Sport-Allradler in diesem Fahrzeugsegment.  >>>mehr

Kurzpräsentation Audi S3 Quattro Cabriolet: Luxus-Sport-Genuss-Fahrzeug

Kurzpräsentation Audi S3 Quattro Cabriolet: Luxus-Sport-Genuss-Fahrzeug

ampnet – 17. März 2014. Akustiker, Ton-Ingenieur oder Sound-Engineer – einerlei. Mein Gesprächspartner war jedenfalls sicher, dass man den Audi S3 Quattro schon deswegen ohne Dach anbieten muss, damit man den tollen, sonor-kraftvollen Klang so richtig genießen kann, den seine Kollegen und er dem Zwei-Liter-Vierzylinder entlocken. Schade nur, dass das elektrische Stoffverdeck nicht nur das Wetter, sondern eben auch das Geräusch aus den vier ovalen Endrohren sehr gut draußen hält.  >>>mehr

Alfa Romeo 4C ist „Safety Car" der WTCC

Alfa Romeo 4C ist „Safety Car

ampnet – 16. März 2014. Der Alfa Romeo 4C ist in diesem Jahr „Safety Car" der Tourenwagen-Weltmeisterschaft. Der kompkate Sportwagen wird bei allen zwölf Rennen der „World Touring Car Championship" (WTCC) für die Sicherheit von Piloten und Zuschauern sorgen. Erster Einsatz ist beim Saisonauftakt in Marrakech (Marokko) am 12. und 13. April 2014. (ampnet/jri)  >>>mehr

Neuer Motor für Citroën C3 und DS3

Neuer Motor für Citroën C3 und DS3

ampnet – 14. März 2014. Citroën hat die Antriebspalette des C3 und des DS3 um den Pure-Tech e-VTi 82-Motor mit elektronisch gesteuertem 5-Gang-Getriebe ETG (Efficient Tronic Getriebe) erweitert. Der Motor verfügt über 60 kW / 82 PS und löst den VTi 95-Motor mit automatisiertem Schaltgetriebe EGS und 70 kW / 95 PS ab. Der C3 mit e-VTi 82 ETG ist ab 15 690 Euro, der Citroën DS3 mit gleicher Motorisierung ab 16 140 Euro erhältlich. (ampnet/nic)   >>>mehr

Mercedes-Benz C- und GLA-Klasse kommen zu den Händlern

Mercedes-Benz C- und GLA-Klasse kommen zu den Händlern

ampnet – 14. März 2014. Morgen feiern die Mercedes-Benz C- und GLA-Klasse ihre Händlerpremiere in Deutschland. Zeitgleich startet auch die Verkaufsfreigabe des GLA 45 AMG. Die Mercedes-Benz Bank bietet attraktive Finanzdienstleistungen sowie ein Komplettpaket mit Haftpflicht- und Vollkaskoversicherung für die neuen Modelle an.   >>>mehr

Fahrbericht Mercedes-Benz CLA 200: Schöner flitzen

Fahrbericht Mercedes-Benz CLA 200: Schöner flitzen

ampnet – 14. März 2014. An den 34 Zentimetern Extralänge und den 130 Litern Extra Kofferraum liegt es sicher nicht allein – der Mercedes-Benz CLA zieht ein völlig anderes Publikum an als die A-Klasse. Beide sind technisch nahezu identisch und doch trennen sie Welten. Kompakt, handlich und nützlich bis sportlich kommt die A-Klasse daher. Der CLA-Benz wirkt mit seiner gestreckten Kofferraum-Optik unter einem Coupé-Dach dagegen wie die Manifestation einer neuen Jugendlichkeit mit Sympathie für alte Schönheitsideale.  >>>mehr

Peugeot bringt Partner Electric

Peugeot bringt Partner Electric

ampnet – 14. März 2014. Mit dem Partner Electric bringt Peugeot jetzt in Deutschland einen rein elektrisch betriebenen Stadtlieferwagen auf den Markt. Der Einstiegspreis liegt bei 20 800 Euro zzgl. MwSt. für den Kastenwagen L1 plus die Kosten für die Batterie in Höhe von 5300 Euro. Für gewerbliche Kunden gibt es das Splitted-Offer-Angebot, bei dem die Batterie über eine Laufzeit von 96 Monaten gemietet werden kann.   >>>mehr

Skoda Octavia Combi Green-Line ab sofort bestellbar

Skoda Octavia Combi Green-Line ab sofort bestellbar

ampnet – 14. März 2014. Ab sofort ist der Skoda Octavia Combi 1,6 TDI Green-Line bei den deutschen Händlern der Marke bestellbar. Mit einem CO2-Ausstoß von 85 g/km und einem kombinierten Verbrauch von nur 3,2 Liter/100 km zählt er zu den sparsamsten und umweltfreundlichsten Fahrzeugen in seinem Segment. Die verbrauchsoptimierte Modellvariante überzeugt zudem mit ihrer reichhaltigen Serienausstattung und dem günstigen Preis von 24 350 Euro.   >>>mehr

Hyundai i10 jetzt auch mit LPG

Hyundai i10 jetzt auch mit LPG

ampnet – 13. März 2014. Ab April 2014 wird der Hyundai i10 in einer LPG-Variante verfügbar sein. Die Technik für das Fahren mit Flüssiggas erhält das Fahrzeug gleich bei der Fertigung im türkischen Hyundai-Werk nahe Izmir. Deshalb gewährt der koreanische Automobilhersteller auch auf dieses Modell eine Garantie von fünf Jahren ohne Kilometerbegrenzung. Die unverbindliche Preisempfehlung für den Hyundai i10 1.0 LPG, lieferbar in der Ausstattungsvariante Trend, beträgt 12 920 Euro.  >>>mehr

Zubehör für die C-Klasse

Zubehör für die C-Klasse

ampnet – 13. März 2014. Mit der Markteinführung der neuen C-Klasse am 15. März 2014 bietet Mercedes-Benz auch gleich umfangreiches Originalzubehör. Dazu zählen das Navigationssystem Garmin Map Pilot zum Nachrüsten sowie vier Raumdüfte für das optional erhältliche Air-Balance-Paket, das über eine Ionisierung, eine verbesserte Luftfilterung und eine Beduftung verfügt. Wer die Optik individualisieren will, kann dies mit Anbauteilen von Mercedes-Benz-Sport-Equipment tun oder zwischen einer Vielzahl an Leichtmetallrädern wählen. Der neue Grundträger Aerostyle orientiert sich am Flugzeugdesign und ist die Basis für Dachboxen oder Fahrradträger. Dank Schnellbefestigung ist für die Montage des Grundträgers kein Werkzeug erforderlich.  >>>mehr

Sondermodell: Opel Adam „Germany’s next Topmodel“

Sondermodell: Opel Adam „Germany’s next Topmodel“

ampnet – 13. März 2014. Opel bietet den Adam jetzt als Sondermodell „Germany’s next Topmodel“ an. Die Edition ist exklusiv in Lilac Silver Metallic mit weißem Dach lackiert und fährt wahlweise als 51 kW / 71 PS starker 1,2-Liter- oder 1,4-Liter-Benziner mit 64 kW / 87 PS oder 74 kW / 100 PS sowie als Autogas-Variante (LPG) vor. Das neue Topmodel der Baureihe gibt es ab 15 990 Euro.  >>>mehr

Skoda-Werksfahrer fahren privat Rapid Spaceback

Skoda-Werksfahrer fahren privat Rapid Spaceback

ampnet – 13. März 2014. Skoda-Werksfahrer Sepp Wiegand, die größte Nachwuchshoffnung des deutschen Rallyesports, fährt abseits der Wertungsprüfungen jetzt den Rapid Spaceback. Wiegand und sein Copilot Frank Christian erhielten in der Zentrale von Skoda-Deutschland im hessischen Weiterstadt je einen Rapid Spaceback Elegance 1,6 TDI in Race-Blau. Beide sind mit dem 1,6-Liter-Turbodiesel ausgestattet. Das 77kW / 105 PS starke Aggregat begnügt sich mit einem kombinierten Normverbrauch von nur 4,4 Litern auf 100 Kilometer bei CO2-Emissionen von 114 g/km. (ampnet/nic)  >>>mehr

Ford Transit und Transit Connect gewinnen eisigen Test

Ford Transit und Transit Connect gewinnen eisigen Test

ampnet – 12. März 2014. Ford hat beim „Arctic Van Test 2014“ am finnischen Polarkreis als erste Marke einen Doppelsieg eingefahren. Sowohl der Transit Connect als auch der neue Transit gewannen in ihrer Nutzlastklasse. Bei dem seit 23 Jahren stattfindenden Extrem-Wettbewerb bewerten Experten von sechs europäischen Nutzfahrzeug-Zeitschriften die Wintertauglichkeit von Fahrzeugen in zwei unterschiedlichen Gewichtsklassen.  >>>mehr

Fahrbericht Jaguar F-Type Roadster: Das rockt gewaltig

Fahrbericht Jaguar F-Type Roadster: Das rockt gewaltig

ampnet – 12. März 2014. Vorfreude und Frust – beide Gefühle wechseln sich ab, nähert man sich in diesen teilweise noch wechselhaften Tagen dem Jaguar F-Type Roadster. Zu gern würde man sich den Wind um die Nase wehen lassen, aber es regnet zwischendurch. Zu gern würde man das Gaspedal mal ganz durchtreten, aber die Winterreifen bremsen einen ein. Nicht, dass man unbedingt ans Limit gehen müsste, um Freude am F-Type zu haben – aber wir empfanden die Lücke bis zur „Vau max 300“ als gebremsten Schaum, obwohl wir auf der Autobahn nie auch nur in die Nähe der Höchstgeschwindigkeit hätten kommen können. So viel zum Frust.  >>>mehr

Pressepräsentation Mercedes-Benz C-Klasse: Überraschung

Pressepräsentation Mercedes-Benz C-Klasse: Überraschung

ampnet – 12. März 2014. Erstaunlich viele Komplimente hatte die neue C-Klasse schon von ihrem ersten Messeauftritt im Januar dieses Jahres in Detroit gehört. Manche klangen widerwillig. Gerade bei der kleinsten der klassischen Mercedes-Benz-Limousinen mit Heckantrieb hatten viele den Stuttgartern den Abschied vom bisher braven und eher biederen Stil nicht zugetraut. Doch jetzt, da wir den intern W 205 genannten Neuen zum ersten Mal fahren, nimmt das Erstaunen eher zu.  >>>mehr

Mercedes-Benz GLA erhält Umweltzertifikat

Mercedes-Benz GLA erhält Umweltzertifikat

ampnet – 12. März 2014. Der GLA von Mercedes-Benz hat vom TÜV Süd das Umweltzertifikat nach ISO-Richtlinie TR 14062 erhalten. Die Auszeichnung basiert auf einer umfassenden Öko-Bilanz der Baureihe, bei der jedes umweltrelevante Detail dokumentiert wird.  >>>mehr

Nissan e-NV200 ab Juli für 25 058 Euro netto

Nissan e-NV200 ab Juli für 25 058 Euro netto

ampnet – 12. März 2014. Nissan bringt im Juli den Nissan e-NV200 als Transporter und als Pkw-Variante Evalia auf den deutschen Markt. Die Preise beginnen bei 25 058 Euro netto. Wer sich entscheidet, die Batterie des Fahrzeugs zu monatlichen Raten zu mieten, kann den Einstiegspreis auf 20 300 Euro (netto) senken. Die Preise für den Elektro-Evalia und das Batterieleasing will Nissan in Kürze bekanntgeben.  >>>mehr

Opel Zafira Tourer bekommt Intelli-Link

Opel Zafira Tourer bekommt Intelli-Link

ampnet – 12. März 2014. Opel bietet für den Zafira Tourer mit der 147 kW / 200 PS starken Topmotorisierung 1.6 Ecotec DIT und 300 Newtonmetern Drehmoment jetzt auch das Infotainmentsystem Intelli-Link an. Es integriert zahlreiche Smartphone-Funktionen ins Auto und vernetzt Fahrer wie Passagiere mit ihrer Umwelt. Den stärksten Zafira Tourer inklusive System CD 600 Intelli-Link gibt es ab 29 655 Euro.  >>>mehr

Der VW Golf wird 40

Der VW Golf wird 40

ampnet – 12. März 2014. Der Volkswagen Golf wird 40 Jahre alt. Als er im Juni 1974 auf den Markt kam, ahnte vor 40 Jahren kaum jemand, welch gewaltiger Erfolg der Wagen werden würde. Seine Qualitäten stellte er bereits im Sommer des gleichen Jahres im Rahmen eines spektakulären Härtetests über 30 514 Kilometer unter Beweis. Der legendäre Motorjournalist Fritz B. Busch ging damals zusammen mit vier Begleitern in zwei identischen, gelben Golf 1,5 Liter 70 PS auf ganz große Tour – von Alaska nach Feuerland. Die Kompaktwagen und der T2b-Teambus kamen durch. Die beiden Golf sind heute die wohl ältesten noch existierenden Exemplare der Baureihe. Einer davon ist in der Stiftung Auto-Museum Volkswagen ausgestellt.   >>>mehr

Elektrisiert seit 25 Jahren: Vom Golf City-Stromer zum E-Golf

Elektrisiert seit 25 Jahren: Vom Golf City-Stromer zum E-Golf

ampnet – 12. März 2014. Wer sich zur Zeit in Berlin beim alten Flughafen Tempelhof umschaut, der wird eine Häufung von VW Golf beobachten können, die nahezu lautlos ihre Runden drehen. Die Rede ist vom neuen E-Golf, der noch bis zum 21. März im Rahmen der E-Mobilitätswochen der internationalen Presse, aber auch dem breiten Publikum vorgestellt wird.   >>>mehr

Alfa Romeo Mito jetzt mit 140 PS

Alfa Romeo Mito jetzt mit 140 PS

ampnet – 11. März 2014. Alfa Romeo hat die Leistung des Mito 1.4 TB Multiair TCT angehoben und den verbrauch gesenkt. Das Topmodell mit dem Sechs-Gang-Doppelkupplungsgetriebe (TCT) leistet jetzt 102 kW / 140 PS statt 99 kW / 135 PS. Parallel stieg auch das maximale Drehmoment von 230 auf 250 Newtonmeter. Der Norm-Durchschnittsverbrauch des 140-PS-Triebwerks liegt bei 5,4 Litern je 100 km (minus 0,1 l/100 km), die CO2-Emissionen reduzierten sich von 126 auf 124 Gramm pro Kilometer. (ampnet/jri)  >>>mehr

Erneut fünf Sterne für den Mazda6

Erneut fünf Sterne für den Mazda6

ampnet – 11. März 2014. Nach den Höchstwertungen bei Crashtests in Europa, Japan und Australien hat der Mazda6 jetzt auch im US-NCAP- Sicherheitstest die Maximalwertung von fünf Sternen erhalten. Bereits im vergangenen September wurde das Mittelklasse-Modell im europäischen Sicherheitsprogramm Euro NCAP mit fünf Sternen ausgezeichnet, ehe zwei Monate später das japanische Pendant JNCAP ebenfalls die Maximalwertung verlieh.  >>>mehr

Mercedes-Benz V-Klasse ab jetzt bestellbar

Mercedes-Benz V-Klasse ab jetzt bestellbar

ampnet – 11. März 2014. Die neue V-Klasse von Mercedes-Benz ist ab sofortbestellbar. Die Markteinführung des Viano-Nachfolgers erfolgt in Deutschland ab Ende Mai 2014. Die Preisliste beginnt bei 42 900 Euro brutto.  >>>mehr

Jeep legt um 9,5 Prozent zu

Jeep legt um 9,5 Prozent zu

ampnet – 10. März 2014. Jeep kam in den ersten beiden Monaten des Jahres in Deutschland auf 1168 Neuzulassungen. Damit wuchs die Fiat-Tochter um 9,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Das mit 606 Einheiten bestverkaufte Modell war erneut das Marken-Flaggschiff Grand Cherokee, gefolgt vom Wrangler mit 281 Neuzulassungen und dem kompakten Compass mit 279 Verkäufen.  >>>mehr

Kia startet Vorverkauf für neuen Soul

Kia startet Vorverkauf für neuen Soul

ampnet – 10. März 2014. Kia startet die Einführung des neuen Soul am 29. März im Rahmen einer bundesweiten Frühjahrskampagne. Der Vorverkauf beginnt aber schon jetzt: Der in zwei Ausführungen (Edition 7 und Spirit) und zwei Motorisierungen (1.6 GDI und 1.6 CRDi) erhältliche B-Segment-SUV kann ab sofort bestellt werden. Der Preis für die Einstiegsversion Soul 1.6 GDI Edition 7 beträgt 16 990 Euro. Für die ersten 500 Käufer in der Version Spirit gibt es einen „Frühbucher-Rabatt“. Sie erhalten kostenlos das Sonderausstattungspaket „Sound&Navi“ im Wert von 1290 Euro.   >>>mehr

Der Volkswagen E-Up für den Pizzaboten

Der Volkswagen E-Up für den Pizzaboten

ampnet – 10. März 2014. Volkswagen zeigt auf seinen bis 16. März dauernden E-Mobilitätswochen in Berlin als Studie den E-Load-Up. Dahinter verbirgt sich auf Basis de Viertürers ein kleiner Elektro-Lieferwagen. Eine Trennwand hinter Fahrer und Beifahrer sowie der Verzicht auf die Rücksitzbank schaffen mehr als einen Kubikmeter Laderaum. Das Volumen des E-Load-Up vergrößert sich gegenüber dem Serienmodell von 951 auf über 1400 Liter. Der gegenüber der Serie um 15 Millimeter höhergelegte Stadtlieferwagen und kann eine Gesamtnutzlast von 306 kg aufnehmen und bietet genug Platz für Pizza und Pakete.  >>>mehr

Exklusiv: Geklauter Chevy kehrte heim - nach 30 Jahren

Exklusiv: Geklauter Chevy kehrte heim - nach 30 Jahren

ampnet – 9. März 2014. Der Anruf der Polizei vor drei Wochen dürfte den Rentner Ian “Skip” Wilson aus Clearlake Oaks, einem 2000-Einwohner-Nest im Norden Kaliforniens, fast aus den Socken gehauen haben. Denn Mike Maleta, Beamter der California Highway Patrol, teilte dem 65jährigen ehemaligen Automechaniker am Telefon mit, er habe da eine Nachricht für ihn, die ihn wahrscheinlich überraschen würde. Und zwar sehr. Er möge sich bitte hinsetzen.  >>>mehr

Heiße Reifen auf blankem Eis

Heiße Reifen auf blankem Eis

ampnet – 9. März 2014. Minus 36 Grad Celsius mit viel Eis und Schnee auf den zugefrorenen Seen sind hier im schwedischen Arjeplog keine Seltenheit. Die eiskalte Pracht in der Nähe des Polarkreises präsentiert sich Jahr für Jahr garantiert von Dezember bis März, und so nutzen zahlreiche Automobilhersteller und Zulieferer von Reifen und elektronischen Auto-Bauteilen die kalte Jahreszeit, um ihre Neuheiten unter extremsten Bedingungen zu testen. BMW geht aber noch ein Stück weiter und macht aus dem nordschwedischen Testgelände für Prototypen und Erlkönige eine Erlebnisregion nicht nur für Testfahrer und Entwicklungsingenieure, sondern auch für den Otto Normalverbraucher, der sich gern mal so richtig auf dem glatten Untergrund austoben möchte.  >>>mehr

Fahrbericht Chevrolet Cruze SW und Orlando: Fette Beute

Fahrbericht Chevrolet Cruze SW und Orlando: Fette Beute

ampnet – 7. März 2014. Gute Zeiten für Familienväter. Junge und große Familien bieten sich zurzeit gute Chancen, nicht nur kostengünstig, sondern billig an einen Kombi oder sogar an einen Van zu kommen. Seit Chevrolet verkündet hat, sich aus Europa zurückzuziehen und den Markt allein Opel zu überlassen, purzeln die Preise für die Fahrzeuge aus koreanischer Produktion mit dem großen amerikanischen Namen dramatisch.  >>>mehr

Marchionne bekennt sich zu Alfa Romeo

Marchionne bekennt sich zu Alfa Romeo

ampnet – 6. März 2014. Sergio Marchionne, Konzernchef von Fiat und Chrysler, hat sich klar zu Alfa Romeo bekannt. Während sich Lancia allein auf den italienischen Markt zurückzieht, soll die Sportwagenmarke neue Märkte erobern. Ein klares Bekenntnis legte Marchionne dabei zum Standort ab: Alfa müsse in Italien bleiben. Er will die Marke zu alter Stärke und beispielsweise auch zum Heckantrieb zurückführen.  >>>mehr

Genf 2014: Fiat Panda als Offroader

Genf 2014: Fiat Panda als Offroader

ampnet – 6. März 2014. Mit dem Panda 4x4 bietet Fiat seit Jahren das einzige Großserienallradfahrzeug im A-Segment an. Jetzt darf der 3,70 Meter kurze Wagen endlich auch äußerlich den Offroader geben. Auf dem Genfer Autosalon (- 16.3.2014) stellt der Turiner Konzern den Panda Cross vor. Mit dem intelligenten Vierradantrieb „Torque on Demand“ inklusive elektronischem Traktionsregelsystem „Terrain Control" und elektronischem Sperrdifferenzial ist er für so manches Gelände gewappnet.  >>>mehr

Genf 2014: Der neue Drilling von Peugeot

Genf 2014: Der neue Drilling von Peugeot

ampnet – 6. März 2014. Peugeot stellt in Genf auf dem ab heute für das Publikum geöffneten Autosalon (- 16.3.2014) erstmals den 108 vor. Der Kleinstwagen bleibt eine Gemeinschaftsproduktion mit Toyota und Citroen und ist der Drillingsbruder von Aygo und C1. Die Neuauflage des 3,47 Meter langen Minis kann unter anderem mit einem großen Farb-Touchscreen, Rückfahrkamera, schlüssellosem Zugangs- und Startsystem und der neuen Mirror-Screen-Technologie („spiegelt“ im Touchscreen die Funktionen eines Smartphones) ausgestattet werden.  >>>mehr

Porsche Macan vor Markteinführung erleben

Porsche Macan vor Markteinführung erleben

ampnet – 6. März 2014. Schon vor der Markteinführung kann man ab Ende März beim Porsche Travel Club den Porsche Macan bei einer zweitägigen Erlebnisfahrt auf anspruchsvollen Routen von Barcelona durch die Berglandschaft der Pyrenäen und wieder zurück nach Barcelona erleben. Das Fahrerlebnis der „Porsche Tour Barcelona “ wird durch exklusive Unterbringung und Verpflegung abgerundet.  >>>mehr

Skoda Fabia „Best Of“ mit bis zu 3160 Euro Preisvorteil

Skoda Fabia „Best Of“ mit bis zu 3160 Euro Preisvorteil

ampnet – 6. März 2014. Bis zu 3160 Euro können Käufer eine Skoda Fabia sparen, wenn sie sich für das Sondermodell „Best Of“ entscheiden. Die Extras reichen von der Klimaautomatik über 16-Zoll-Leichtmetallräder bis zur Sitzheizung. Teilnehmende Skoda-Partner bieten zudem eine Null-Prozent-Finanzierung ohne Anzahlung an. Der Preis für den Fabia Best Of beginnt bei 14 590 Euro, der Fabia Combi Best Of ist 600 Euro teurer.  >>>mehr

Genf 2014: Alfa Romeo öffnet den 4C

Genf 2014: Alfa Romeo öffnet den 4C

ampnet – 5. März 2014. Viel Lob bei der Fachpresse und etliche Preise hat Alfa Romeo mit dem 4C eingefahren. Auf dem Automobilsalon in Genf (- 16.3.2014) zeigt die in Deutschland etwas angeschlagene Marke nun die offenen Version des kompakten Sportwagens. Der 4C Spider mit Stoffverdeck, Ledersitzen, Turbomotor und Doppelkupplungsgetriebe soll Anfang 2015 serienreif sein.  >>>mehr

Genf 2014: Jeeps Abtrünniger fürs B-Segment

Genf 2014: Jeeps Abtrünniger fürs B-Segment

ampnet – 5. März 2014. Renegade nennt Jeep sein kleinstes SUV, das auf dem Autosalon in Genf (- 16.3.2014) Weltpremiere hat. Mit ihm stoßen die amerikanischen Allradspezialisten erstmals ins boomende SUV-B-Segment vor. Anders als die Konkurrenz will der Renegade aber ein echter Kraxler sein. So verfügt er über Vierradantrieb mit Geländeuntersetzung und das Selec-Terrain-System. Im Extremfall werden bis zu 100 Prozent der Kraft an ein einzelnes Rad geschickt.  >>>mehr

Genf 2014: Mini strebt nach Größerem

Genf 2014: Mini strebt nach Größerem

ampnet – 5. März 2014. Mit dem 4,22 Meter langen Clubman Concept zeigt Mini auf dem Automobilsalon in Genf (- 16.3.2014) ein neues Selbstverständnis der Marke für eine höhere Fahrzeugklasse. Das Konzeptfahrzeug präsentiert sich 26 Zentimeter länger und vor allem knapp 17 Zentimeter breiter als ein aktueller Clubman.  >>>mehr

Genf 2014: Subaru richtet sich mit dem Viziv 2 Concept aus

Genf 2014: Subaru richtet sich mit dem Viziv 2 Concept aus

ampnet – 5. März 2014. Mit dem Crossover Viziv 2 Concept zeigt Subaru auf dem Genfer Autosalon (- 16.3.2014) die künftige Ausrichtung der Marke hinsichtlich Design und Technologien. So steht die Bezeichnung des 4,44 Meter langen Fahrzeugs für „Vision for Innovation“.   >>>mehr

Genf 2014: Suzuki legt zehn Zentimeter nach

Genf 2014: Suzuki legt zehn Zentimeter nach

ampnet – 5. März 2014. Mit dem Celerio präsentiert Suzuki auf dem Genfer Autosalon (- 16.3.2014) einen Kleinstwagen, der Ende des Jahres auch nach Europa kommen soll. Er ist zehn Zentimeter länger als der Alto und bietet unter anderem für das A-Segment bemerkenswerte 254 Liter Kofferraumvolumen.  >>>mehr

Genf 2014: Citroen C1 in neuem Gewand

Genf 2014: Citroen C1 in neuem Gewand

ampnet – 5. März 2014. Analog zu Aygo und Peugeot 108 präsentiert sich in Genf auch der Citoren C1 aus der Kooperation mit Toyota in komplett neuem Gewand. Stärker als bisher unterrscheiden sich die drei Modelle äußerlich. Citroen wird neben Drei- und Fünftürer auch eine Airscape genannte Variante mit verschiebbarem Stoffdach anbieten.  >>>mehr

Genf 2014: Ford Focus mit neuem Gesicht

Genf 2014: Ford Focus mit neuem Gesicht

ampnet – 5. März 2014. Mit neuem Gesicht, der zweiten Generation des Multimedia-Konnektivitätssystems Sync und noch sparsameren Motoren präsentiert sich der überarbeitete Ford Focus auf dem Genfer Autosalon (- 16.3.2014). Auf den ersten Blick ist der neue Modelljahrgang an dem nun marken-typischen großen trapezförmigen Kühlergrill zu erkennen, der an die Sportwagen der ehemaligen Ford-Tochter Aston Martin erinnert. Mit der Reduzierung der Reduzierung der Knöpfe und Schalter hat Ford auf eine langjährige Kundenkritik reagiert.   >>>mehr

Genf 2014: Hyundai klopft in der Oberklasse an

Genf 2014: Hyundai klopft in der Oberklasse an

ampnet – 5. März 2014. Mit dem Genesis stößt Hyundai auf dem Genfer Automobilsalon (- 16.3.2014) in die obere Mittelklasse vor. Die fünf Meter lange Limousine mit Allradantrieb wird in geringen Stückzahlen erstmals auch in Europa und Russland eingeführt. Unter der Haube arbeitet ein 3,8-Liter-V6 Benzinmotor mit 232 kW / 315 PS und 397 Newtonmetern Drehmoment. Er ist an ein von Hyundai selbst entwickeltes Acht-Gang-Automatikgetriebe gekoppelt. Für eine besonders sportliche Fahrweise lassen sich die Gänge mit der manuellen Schaltfunktion Shiftronic über Schaltwippen am Lenkrad auch per Hand wechseln.  >>>mehr

Genf 2014: Jaguar XFR-S Sportbrake – willkommen im Club

Genf 2014: Jaguar XFR-S Sportbrake – willkommen im Club

ampnet – 5. März 2014. Mit dem XFR-S Sportbrake präsentiert Jaguar auf Genfer Automobilsalon (- 16.3.2014) ein neues Mitglied für den exklusiven „300-km/h-Club“. Zum Preis von 110 450 Euro ist der erste Hochleistungs-Kombi der Jaguar Geschichte ab Juli bei den deutschen Jaguar Händlern verfügbar.  >>>mehr

Genf 2014: Kia wertet Optima Hybrid auf

Genf 2014: Kia wertet Optima Hybrid auf

ampnet – 5. März 2014. Der Optima von Kia führt in Deutschland ein Schattendasein, wird aber fast allseits gelobt. Auf dem Genfer Salon (- 16.3.2014) präsentieren die Koreaner die überarbeitete Hybridversion. Zu den Neuerungen im Design der aerodynamischen Mittelklasselimousine (cW-Wert: 0,26) gehören veränderte Front- und Heckstoßfänger, neue LED-Nebelscheinwerfer mit jeweils vier LED-Spots und ein modifizierter Kühlergrill in der Kia-typischen Form der „Tigernase“.  >>>mehr

Genf 2014: Happy Birthday, Disco!

Genf 2014: Happy Birthday, Disco!

ampnet – 5. März 2014. Der „Disco“ feiert auf dem Autosalon in Genf (- 16.3.2014) Silberjubiläum – und Land Rover gratuliert seinem Discocvery mit einem besonders edel ausgestatteten Sondermodell. Die limitierte Edition XXV (röm. = 25) ist in Deutschland in der Lackfarbe Santorini Black lieferbar. Farblich dazu passend besitzt das Modell außerdem eine Frontgrillumrandung und Spiegelkappen in Narvik Black sowie Grillgitter und seitliche Lufteinlässe in Dark Atlas. Eine lange silberne Dachreling, Türgriffe in Wagenfarbe und eine Edelstahl-Trittauflage für den hinteren Stoßfänger runden die exklusive Optik ab.  >>>mehr

Genf 2014: Mehr Leistung und Luxus für den Range Rover Evoque

Genf 2014: Mehr Leistung und Luxus für den Range Rover Evoque

ampnet – 5. März 2014. Kaum ein Kunde bestellt sich seinen Evoque in der Basisversion und ohne etliche Extras. Nun vergrößert Land Rover die Wahlmöglichkeit bei seinem Besteller. In Genf (- 16.3.2014) präsentiert sich der Range Rover Evoque auf dem Autosalon in den künftigen Topversionen Autobiography und Autobiography Dynamic. Letzteren befeuert eine neue leistungsgesteigerte Version des 2,0-Liter-Turbo-Benzinmotors, die 210 kW / 285 PS und 400 Newtonmeter Drehmoment bereitstellt. Auch hier wird die Kraft mit der weltweit ersten Neun-Stufen-Automatik übertragen.   >>>mehr

Genf 2014: Glückwunsch, Mazda MX-5.

Genf 2014: Glückwunsch, Mazda MX-5.

ampnet – 5. März 2014. Neben dem Land Rover Discovery feiert noch ein zweites Modell auf dem Automobilsalon in Genf (- 16.3.2015) seinen 25. Geburtstag: der Mazda MX-5. Mit ihm belebte die Marke das klassische Roadster-Segment neu – und wurde vom Erfolg selbst überrascht. In der dritten Generation nähert sich der meistverkaufte offene Zweisitzer der Welt mittlerweile der Millionen-Marke.   >>>mehr

Genf 2014: Viel Tamtam um den Nissan Juke

Genf 2014: Viel Tamtam um den Nissan Juke

ampnet – 5. März 2014. Viel Tamtam um den „neuen“ Juke hat Nissan im Vorfeld des Genfer Automobilsalons (- 16.3.2014) gemacht. Als Appetitanreger gab es eine in ein Flammenmeer getauchte Silhouette. Zu verbergen gab es aber eigentlich nur recht wenig, eben drum hat Nissan wohl gezielt das nichtssagende Foto lanciert: Der Juke ist der Juke geblieben. Nissan spricht von „gezielten Designmodifikationen“, denn am auffälligen Äußeren des Designerstücks gab es eigentlich ohnehin nur wenig zu ändern.  >>>mehr

Genf 2014: Der erste Elektrovan für die Familie

Genf 2014: Der erste Elektrovan für die Familie

ampnet – 5. März 2014. Nissan zeigt auf dem Automobilsalon in Genf (- 16.3.2014) die Serienversion des e-NV200. Zum Verkaufsstart im Juli ist der Elektrovan sowohl als Transporter als auch als fünfsitzige Pkw-Variante Evalia verfügbar. Die Reichweite pro Batterieladung liegt bei 170 Kilometern. Nutzlast und Ladevolumen sind identisch mit dem konventionellen NV200. Als Antrieb dient der bereits aus dem Nissan Leaf bekannte 80 kW / 109 PS starke Wechselstrom-Synchronmotor.  >>>mehr

Genf 2014: Der sparsamste Kombi in der Kompaktklasse

Genf 2014: Der sparsamste Kombi in der Kompaktklasse

ampnet – 5. März 2014. Die Limousine ist gerade zum „Auto des Jahres“ in Europa gewählt worden – in Genf präsentiert Peugeot nun auch die Kombivariante. Der 308 SW ist ab sofort zu Preisen ab 19 250 Euro bestellbar. Bereits in der Einstiegsvariante Access sind Radio, Klimaanlage und LED-Tagfahrlicht ebenso serienmäßig wie Bluetooth- und USB-Anbindung, Gepäckraumrollo und eine Geschwindigkeitsregelanlage mit Begrenzer.  >>>mehr

Genf 2014: Neuauflage eines Porsche-Klassikers

Genf 2014: Neuauflage eines Porsche-Klassikers

ampnet – 5. März 2014. Nach seiner Weltpremiere im Januar in Detroit zeigt sich der neue 911 Targa auf dem Automobilsalon in Genf – 16.3.2014) erstmals dem europäischen Publikum. Die Neuauflage des Klassikers von 1965 besitzt wieder einen charakteristischen Bügel anstelle der B-Säulen, ein bewegliches Dachteil über den Vordersitzen und eine umlaufende Heckscheibe ohne C-Säule.  >>>mehr

Genf 2014: Volkswagen frischt den Polo auf

Genf 2014: Volkswagen frischt den Polo auf

ampnet – 5. März 2014. Einen Monat nach der Weltpremiere des aufgefrischten Polo in Wolfsburg zeigt Volkswagen weitere Neuheiten der Modellreihe in Genf auf dem Autosalon (- 16.3.2014): So wird der Blue Motion erstmals auch als Turbobenziner mit 70 kW / 95 PS angeboten. Mit einem Durchschnittsverbrauch nach EU-Norm von 4,1 Litern je 100 Kilometer markiert der Polo TSI Blue Motion in seiner Klasse unter den Benzinern eine neue Bestmarke. Den Rekordwert im Bereich der Diesel-Pkw setzt erneut der Polo TDI Blue Motion, dessen 55 kW / 75 PS starker Dreizylinder auf 3,1 l / 100 km kommt.  >>>mehr

Genf 2014: Audi TT ist bereit für die dritte Runde

Genf 2014: Audi TT ist bereit für die dritte Runde

ampnet – 4. März 2014. Audi präsentiert auf dem Genfer Automobilsalon (- 16.3.2014) die dritte Generation des TT und des TT S. Die Form blieb in ihrer Grundkonzeption erhalten. Mit 4,18 Meter ist das Coupé nahezu genauso lang wie das Vorgängermodell; der Radstand jedoch ist um 37 Millimeter auf 2505 Millimeter gewachsen – entsprechend kurz fallen die Überhänge aus. Die Breite beträgt 1,83 Meter und die Höhe wie beim Vorgängermodell 1,35 Meter. Der Gepäckraum hat mit 305 Litern im Vergleich zum Vorgängermodell 13 Liter mehr Volumen und lässt sich durch Umklappen der hinteren Sitzlehnen vergrößern.  >>>mehr

Genf 2014: BMW 2er als sportlicher Kompaktvan

Genf 2014: BMW 2er als sportlicher Kompaktvan

ampnet – 4. März 2014. Mit dem Active Tourer zeigt BMW in Genf auf dem Autosalon (- 16.3.2014) das zweite Fahrzeug seiner neuen 2er-Baureihe. Mit ihm stoßen die Münchener ab Mai in ein weiteres Fahrzeugsegment vor. Der kompakte Van ist 4,34 Meter lang und 1,56 Meter hoch. Er bietet 468 bis 1510 Liter Kofferraumvolumen sowie eine im Verhältnis 40:20:40 geteilte und umlegbare Rückenlehne im Fond. Die Rückbank ist verschiebbar. Auf Wunsch lässt sich die Beifahrerlehne umklappen.   >>>mehr

Genf 2014: Gran Coupé erweitert 4er-Reihe bei BMW

Genf 2014: Gran Coupé erweitert 4er-Reihe bei BMW

ampnet – 4. März 2014. Bei BMW erlebt der 4er Gran Coupé auf dem Genfer Automobilsalon (- 16.3.2014) seine Weltpremiere. Die Marke setzt mit dem viertürigen Coupé in der Premium-Mittelklasse auf die Erweiterung der Modellpalette. Zur Markteinführung stehen fünf Motoren mit 105 kW / 143 PS bis 225 kW / 306 PS zur Wahl.  >>>mehr

Genf 2014: Der Kia Soul stromert ab Herbst

Genf 2014: Der Kia Soul stromert ab Herbst

ampnet – 4. März 2014. Kia präsentiert auf dem Automobilsalon in Genf (- 16.3.2014) erstmals in Europa den Soul EV. Die strombetriebene Version des B-Segment-Crossovers ist das erste Elektrofahrzeug, das Kia weltweit vermarkten wird. Die Serienproduktion startet in der zweiten Jahreshälfte 2014, die Markteinführung in Deutschland erfolgt im Herbst.  >>>mehr

Genf 2014: Facelift für Kias Topseller

Genf 2014: Facelift für Kias Topseller

ampnet – 4. März 2014. Kia hat seinen Europa-Bestseller Sportage überarbeitet und stellt die Facelift-Version der dritten Modellgeneration auf dem Genfer Autosalon (- 16.3.2014) erstmals dem europäischen Publikum vor. Das Außendesign wurde in wenigen, aber zentralen Details modifiziert. Der Innenraum wurde ebenfalls in einigen Bereichen umgestaltet und durch hochwertige neue Materialien veredelt. Darüber hinaus verfügt die Facelift-Version über etliche neue Ausstattungselemente und eine deutlich verbesserte Geräuschdämmung.  >>>mehr

Genf 2014: Der Mercedes unter den Großraumlimousinen

Genf 2014: Der Mercedes unter den Großraumlimousinen

ampnet – 4. März 2014. „Der Mercedes unter den Großraumlimousinen“ – unter diesem Motto präsentiert Mercedes-Benz den Nachfolger des Viano. Zu A-, B-, C-, G,- M- und S-Klasse gesellt sich nun die V-Klasse. Getreu der Firmenphilosophie bietet auch der neue Van eine Vielzahl von Assistenzsystemen. Dazu gehören unter anderem der serienmäßige Seitenwind-Assistent und der optionale Aktive Park-Assistent, mit dem das Einparken der Großraumlimousine so einfach ist wie mit einem Kompaktwagen sein soll.  >>>mehr

Genf 2014: Mit dem Opel Adam ins urbane Abenteuer

Genf 2014: Mit dem Opel Adam ins urbane Abenteuer

ampnet – 4. März 2014. Zuerst sollte er nur eine Studie bleiben, nun kommt er doch auf die Straße: der Opel Adam Rocks. Er soll Lebensfreude versprühen und urbane Abenteuerlust wecken. Mit seinem serienmäßigen Stoffdach, das sich elektrisch zurückfahren lässt, markanten Karosserieverkleidungen rundum und der um 15 Millimeter höher gelegten Karossiere ist der neue Opel der erste dreitürige Mini-Crossover unter vier Metern Länge. Nach der Premiere auf dem Genfer Autosalon (- 16.3.2014) startet die Serienfertigung in Eisenach im August.  >>>mehr

Genf 2014: Opel Astra im Renndress kommt vielleicht auf die Straße

Genf 2014: Opel Astra im Renndress kommt vielleicht auf die Straße

ampnet – 4. März 2014. Extrem sportlich gibt sich Opel auf dem Genfer Autosalon (- 16.3.2014) mit dem Astra OPC Extreme. Und das Beste: Die Rüsselsheimer versprechen bei entsprechender Publikumsresonanz, den über 220 kW / 300 PS starken Astra im Renndress in einer Kleinserie auch auf die Straße zu bringen.  >>>mehr

Genf 2014: Der Twingo wird smarter

Genf 2014: Der Twingo wird smarter

ampnet – 4. März 2014. Komplett neu präsentiert sich in Genf auf dem Autosalon (- 16.3.2014) der Renault Twingo. Der 3,59 Meter lange Franzose kommt erstmals mit vier Türen und einem Heckmotor. Der Grund: Er teilt sich künftig die Basis mit der nächsten Smart-Generation, die neben dem Fortwo auch (wieder) als Forfour zu haben sein wird.  >>>mehr

Genf 2014: Seat Leon setzt Duftmarke auf der Nordschleife

Genf 2014: Seat Leon setzt Duftmarke auf der Nordschleife

ampnet – 4. März 2014. Schnelle Runden in der Grünen Hölle des Nürburgrings gehören für sportlich ambitionierte Automobilhersteller zum guten Ton. Mit seinem bislang potentesten Serienmodell, dem Leon Cupra, der gerade auf dem Genfer Automobilsalon (- 16.3.2014) debütiert, hat auch Seat nun eine Duftmarke gesetzt. Sieben Minuten und 58 Sekunden brauchte Rennfahrer Jordi Gené mit dem 206 kW / 280 PS starken Cupra, um die Nordschleife zu umrunden. Er verbesserte damit die Bestzeit für frontgetriebene Straßenfahrzeuge um ganze zehn Sekunden.  >>>mehr

Genf 2014: Der Toyota Aygo macht uns ein X vor

Genf 2014: Der Toyota Aygo macht uns ein X vor

ampnet – 4. März 2014. Mit einer auffälligen X-förmigen Fahrzeugfront, die sich bis in die Seitenspiegel hineinzieht, präsentiert sich der neue Toyota Aygo auf dem Genfer Autosalon (- 16.3.2014). Der Kleinstwagen richtet sich verstärkt an eine jüngere Käuferschicht, die zudem die Möglichkeit hat, einzelne Karosserieelemente auszutauschen und sich den Wagen nach persönlichem Geschmack herzurichten.  >>>mehr

Genf 2014: VW schärft den Scirocco nach

Genf 2014: VW schärft den Scirocco nach

ampnet – 4. März 2014. Stärker, sparsamer und sportlicher präsentiert sich der VW Scirocco in Genf auf dem Autosalon (- 16.3.2014). Der 2014er Jahrgang erhält neu gestaltete Front- und Heckpartien sowie dynamisch konturierte Scheinwerfer und LED-Rückleuchten. Die verbesserten Motoren verfügen über ein Leistungsplus von bis zu 20 PS; gleichzeitig wurde der Verbrauch des Scirocco um bis zu 19 Prozent gesenkt.   >>>mehr

Kurztest BMW 520d Efficient Dynamics: Business Class

Kurztest BMW 520d Efficient Dynamics: Business Class

ampnet – 3. März 2014. Der 5er-BMW zählt zu den Siegern. Gerade eben haben die Leser der „Auto, Motor und Sport“ ihn wieder einmal in der oberen Mittelklasse zum „Best Car of the World 2014“ gewählt. Diese Rolle unter den Premium-Autos dieser Klasse hat er sich über lange Jahre verdient. Wir wollten sehen, wie sich der Einstiegsdiesel im 520d wohl mit dem Anspruch von Marke und Publikum verträgt.  >>>mehr

Genf 2014: Fiat 500 wird noch kultiger

Genf 2014: Fiat 500 wird noch kultiger

ampnet – 3. März 2014. Fiat peppt den 500 weiter auf. Als neues Topmodell rollt der 500 Cult ins Programm, der die wichtigsten Merkmale des Modelljahrgangs 2014 bereits serienmäßig mitbringt. Dazu gehören die Bluetooth-gesteuerte Freisprechanlage Blue&Me, die Klimaautomatik und der Sieben-Zoll-Monitor, der in allen Modellen den bisherigen Tacho digital ersetzt. Bei der Limousine des auch als Cabrio erhätlichen Cult ist das Dach stets glänzend schwarz lackiert, ein Glasdach ist Serie. Als neue Farben sind Lattementa Grün und ein spezielles Weiß in Dreischicht-Lackierung erhältlich. Premiere hat das Modell auf dem morgen beginnenden Genfer Autosalon (-16.3.2014).  >>>mehr

Neue Premiumvariante des Land Rover Freelander

Neue Premiumvariante des Land Rover Freelander

ampnet – 3. März 2014. Land Rover strukturiert zum Modelljahr 2015 das Angebot des Freelander um. Die XS-Ausstattung wird aufgewertet, und neu ins Programm kommt die Topversion HSE Luxury. Die Premiumvariante erhält eine Vielzahl hochwertiger Details außen und innen. Abgerundet wird die Freelander-Generation 2015 mit einem neuen Dynamic-Designpaket und weiteren Detailverbesserungen. Dazu gehört die hintere Einparkhilfe, die nun in allen Modellversionen serienmäßig ist. Weiterhin besitzt die gesamte Baureihe neu gezeichnete Scheinwerfer, deren unterer Bereich schwarz statt durchsichtig erscheint.  >>>mehr

Genf 2014: Mercedes-Benz mit „CarPlay“ von Apple

Genf 2014: Mercedes-Benz mit „CarPlay“ von Apple

ampnet – 3. März 2014. Apple hat es mal wieder geschafft. Wo immer der Datenriese aus dem Silicon Valley sonst eine Neuheit präsentiert, kann er sich der Aufmerksamkeit sicher sein. Dieses Mal gab es aber keinen Soloauftritt. Denn die Kalifornier sind auf dem auf dem altehrwürdigen Genfer Automobil-Salon (4.-16.3.2014) mit „CarPlay“ nur einer der Spieler, weil das neue Apple-Betriebssystem in einer Mercedes-Benz C-Klasse steckt. Die Stuttgarter sehen sich damit zwei Jahre nach dem Angebot von „Drive Kit Plus“ und „Digital Drive Style-App“ weiterhin als Trendsetter bei der Smartphone-Integration ins Auto.  >>>mehr

Genf 2014: Opel macht dem Adam Dampf

Genf 2014: Opel macht dem Adam Dampf

ampnet – 3. März 2014. „Nur fliegen ist schöner“ titelte Opel Ende der 1960er Jahre über den GT. Ebenso gut dürfte der Slogan aber auch auf den jüngsten Spross der Adam-Baureihe passen, der in nicht allzu ferner Zeit auf den Markt kommen soll. Im Vorfeld des Genfer Automobilsalons (Publikumstage: 6.-16.3.2014) haben die Rüsselsheimer heute den Adam S präsentiert. Er bringt einen 1,4-Liter-Turbobenziner mit 110 kW / 150 PS mit, verfügt über ein sportlich abgestimmtes Fahrwerk und Bremsen aus dem OPC (Opel Performance Center).   >>>mehr

Peugeot 308 ist Europas „Auto des Jahres 2014“

Peugeot 308 ist Europas „Auto des Jahres 2014“

ampnet – 3. März 2014. Der Peugeot 308 ist Europas „Auto des Jahres“. Bei der Wahl zum „Car of the Year 2014“ ließ der Kompaktwagen, der seit Herbst 2013 auf dem Markt ist, sechs weitere Finalisten hinter sich.   >>>mehr

Pressepräsentation Porsche Macan: Kleiner Bruder

Pressepräsentation Porsche Macan: Kleiner Bruder

ampnet – 2. März 2014. „Das Fahrwerk war von Anfang an perfekt“, berichtet der junge Entwickler am Rande der hauseigenen Rennstrecke am Porsche-Werk in Leipzig. Schon beim ersten Prototyp, den er vom Macan gefahren habe, hätte man kaum noch etwas am Fahrwerk ändern müssen. „Na ja, das ist eben eine unserer Kernkompetenzen“, ergänzt er und unterstreicht damit die Aussage seines Stuttgarter Arbeitgebers, der Porsche Macan sei der Sportwagen unter den SUV.   >>>mehr

Genf 2014: Alfa Romeo Giulietta bekommt 240 PS

Genf 2014: Alfa Romeo Giulietta bekommt 240 PS

ampnet – 28. Februar 2014. Alfa Romeo stellt auf dem Genfer Autosalon (4.-16.3.2014) seine neuen „Quadrifoglio Verde“-Topversionen vor. Die Giulietta erhält dabei im Zeichen des vierblättrigen Kleeblatts den 176 kW / 240 PS starken 1,75-Liter-Turbo des Sportwagens 4C. Mit dem Doppelkupplungsgetriebe erreicht der Alfa Romeo Giulietta Quadrifoglio Verde eine Höchstgeschwindigkeit von mehr als 240 km/h und beschleunigt aus dem Stand auf Tempo 100 in 6,6 Sekunden.  >>>mehr

Chinesen favorisieren Smart Fortwo

Chinesen favorisieren Smart Fortwo

ampnet – 28. Februar 2014. Die Leser der chinesischen Ausgabe von „Auto, Motor und Sport“ haben den Smart Fortwo erneut zum besten Micro-Car gewählt. Damit belegt der Zweisitzer zum fünften Mal in Folge den ersten Platz in seiner Kategorie und in jedem Jahr seit seiner Markteinführung. Gleichzeitig bekam der Smart bei der Wahl in diesem Jahr mit 42,9 Prozent den höchsten Stimmenanteil eines Autos überhaupt. (ampnet/jri)   >>>mehr

Genf 2014: Ford zeigt zwei Tage lang den „Dakar“-Ranger

Genf 2014: Ford zeigt zwei Tage lang den „Dakar“-Ranger

ampnet – 28. Februar 2014. Ford bringt zum Genfer Automobilsalon (4.-16.3.2014) die „Rallye Dakar“-Version des Ranger mit. Das fast zwei Tonnen schwere und 170 km/h schnelle Wettbewerbsfahrzeug bekommen allerdings nur die Journalisten an den beiden Pressetagen (4./5.3.) am Stand zu sehen.  >>>mehr

Kurztest Kia Pro Cee’d: Flott und solide

Kurztest Kia Pro Cee’d: Flott und solide

ampnet – 28. Februar 2014. Beim Kia Cee’d gibt es die Wahl zwischen verschiedenen Karosserievarianten - neben der fünftürigen Limousine, dem geräumigen Kombi, den sportlichen Cee’d GT und eben auch den dreitürigen Pro Cee’d. Mit dieser Variante wollen die Koreaner noch mehr die jüngeren Käufer ansprechen und sie damit an die Marke binden, auch wenn sie später Familien haben.  >>>mehr

VW senkt Verbrauch des T5 weiter

VW senkt Verbrauch des T5 weiter

ampnet – 28. Februar 2014. Volkswagen hat den Normverbrauch des T5 weiter gesenkt. Die überarbeiteten Blue-Motion-Versionen sind mit 5,8 Litern (Transporter) bzw. 6,0 Litern (Multivan) je 100 Kilometer die sparsamsten Fahrzeuge in ihrem Segment.  >>>mehr

Consumer Reports: Schlechte Karten für Deutsche

Consumer Reports: Schlechte Karten für Deutsche

ampnet – 27. Februar 2014. In nur zwei von zehn Kategorien fahren deutsche Marken einen Spitzenplatz beim jährlichen Ranking der US-Organisation Consumer Reports ein. Die Auszeichnung „Top Picks 2014“ holten nur der Audi A6 in der Kategorie „Luxury Cars“ und der BMW 328i bei den sportlichen Limousinen. Als insgesamt bestes Auto stellte die Verbraucherorganisation den Tesla S heraus.  >>>mehr

BMW startet Produktion des M4 Coupé

BMW startet Produktion des M4 Coupé

ampnet – 27. Februar 2014. Im BMW-Werk München ist heute die Serienproduktion des neuen BMW M4 Coupé angelaufen. Damit werden im Stammwerk der Marke erstmals seit 40 Jahren wieder vier Modelle auf einer Montagelinie gefertigt: 3er Limousine, 3er Touring, 4er Coupé und M4 Coupé. Zudem wird erstmals seit 23 Jahren wieder ein Auto der M GmbH in München gefertigt, die ansonsten in Regensburg vom Band laufen.  >>>mehr

Fiat Freemont Black Code als „Opening Edition“

Fiat Freemont Black Code als „Opening Edition“

ampnet – 27. Februar 2014. Fiat bietet bis zum 31. März 2014 den Freemont Black Code in der„Opening Edition“ ab 29 990 Euro an. Das bedeutet eine Ersparnis von 3400 Euro. Als Antriebsquelle stehen ein Vierzylinder-Turbodiesel und ein V6-Benziner zur Wahl. Optisch fällt der Black Code durch viele schwarze Designelemente auf. So sind 19 Zoll Leichtmetallfelgen, die Abdeckkappen der Außenspiegel, der Kühlergrill, der Unterfahrschutz, die Seitenschweller, die Einfassungen der Hauptscheinwerfer und die Dachreling in Schwarz gehalten. (ampnet/nic)   >>>mehr

Genf 2014: Der Mini mutiert zum Minivan

Genf 2014: Der Mini mutiert zum Minivan

ampnet – 26. Februar 2014. Clubman Concept nennt Mini seine Vorstellung eines Minivans. Premiere hat die um 26 Zentimeter verlängerte und über 16 Zentimeter breitere Studie auf dem Genfer Autombilsalon (4.-16.3.2014).   >>>mehr

Genf 2014: Nun mag es auch Fiat cross

Genf 2014: Nun mag es auch Fiat cross

ampnet – 26. Februar 2014. Fiat springt auf die Cross-Welle auf und präsentiert in Genf auf dem Automobilsalon (4.-16.3.2014) den Panda Cross und den Freemont Cross als neue Topversionen mit Vierradantrieb und rustikalerem Design. Zudem erhöht die erweiterte Serienausstattung den Komfort an Bord. Beide Modelle sind ab Spätsommer erhältlich.  >>>mehr

Fünf Sterne für Nissan Qashqai

Fünf Sterne für Nissan Qashqai

ampnet – 26. Februar 2014. Euro NCAP hat den Nissan Qashqai gecrasht und ihm die Bestnote von fünf Sternen verliehen. Wie die Tests gezeigt haben, sind insbesondere die Knie und Oberschenkel der Fahrer und Beifahrer überaus gut geschützt. Der Fahrer profitiert sogar von einem hohen Schutz aller Körperregionen, selbst bei einem Seitenaufprall – hierfür gibt es ebenfalls die Maximalpunktzahl. Insgesamt erreicht der Crossover beim Erwachsenenschutz eine Wertung von 88 Prozent.  >>>mehr

Genf 2014: Opel Astra OPC kommt uns extrem

Genf 2014: Opel Astra OPC kommt uns extrem

ampnet – 26. Februar 2014. Der neue Opel Astra OPC Extreme, der in sechs Tagen auf dem Genfer Automobilsalon (4.-16.3.2014) seine Weltpremiere feiern wird, entstand auf der Basis der reinrassigen Renntechnik der Einsatzfahrzeuge für den Opel-Astra-Cup. Mit seinem Zwei-Liter-Turbomotor soll er die Erfahrungen auf der schwierigsten Rennstrecke der Welt für die Straße aufbereiten. Opel plant bei positiven Publikumsreaktionen, eine limitierte Kleinserie des straßenzugelassenen Supersportlers aufzulegen.   >>>mehr

Peugeot nimmt mit dem 2008 die 100 000er-Marke

Peugeot nimmt mit dem 2008 die 100 000er-Marke

ampnet – 26. Februar 2014. Mit dem 2008 hat der kriselnde Autobauer Peugeot ein Erfolgsmodell im Programm. Nach weniger als einem Jahr wurde im Werk in Mulhouse das 100 000ste Fahrzeug produziert. Die Fertigungskapazität für das Mini-SUV wurde schon dreimal angehoben. Insgesamt hat sie sich auf aktuell 680 Fahrzeuge pro Tag verdoppelt. In Deutschland wurden seit dem Marktstart im Juni 2013 rund 14 000 Einheiten des Peugeot 2008 bestellt, davon über 3000 Einheiten allein in den ersten sechs Wochen dieses Jahres.  >>>mehr

VW ruft über eine halbe Million Caddy zurück

VW ruft über eine halbe Million Caddy zurück

ampnet – 26. Februar 2014. Volkswagen ruft den Caddy in die Werkstatt. An Fahrzeugen der seit 2003 gebauten Modellreihe der dritten Generation können die Kugelbolzen der Gasdruckdämpfer an der Heckklappe von einer Vorschädigung betroffen sein. Um ein unbeabsichtigtes Zufallen der Heckklappe infolge eines Ablösens des Kugelbolzens zu vermeiden, wird im Rahmen einer weltweiten Rückrufaktion vorsorglich eine neue Halterung montiert.   >>>mehr

Genf 2014: Hyundai zeigt Intrado und Genesis

Genf 2014: Hyundai zeigt Intrado und Genesis

ampnet – 25. Februar 2014. Hyundai feiert auf dem Auto-Salon in Genf (4.-16.3.2014) die Weltpremiere des Konzeptfahrzeugs Intrado. Zudem zeigen die Koreaner als Europadebüt den Genesis. Die Sportlimousine mit ihrem markanten sechseckigen Single-Frame-Kühlergrill wird erstmals auch in begrenzter Zahl auf europäischen Märkten erhältlich sein.  >>>mehr

Genf 2014: Jaguar mit 550-PS-Sportkombi

Genf 2014: Jaguar mit 550-PS-Sportkombi

ampnet – 25. Februar 2014. Der neue XFR-S Sportbrake ist das dritte Modell der in den High Performance-Bereich vorstoßenden R-S-Linie von Jaguar. Als Weltpremiere auf dem 84. Genfer Automobil-Salon gezeigt, folgt es dem Jaguar XKR-S und seinem XFR-S-Limousinen-Pendant in den exklusiven „300-km/h-Club“. Zum Preis von 110 450 Euro ist der erste Hochleistungs-Kombi der Markenhistorie ab Juli bei den deutschen Händlern verfügbar.  >>>mehr

Genf 2014: Nissan Juke – ein echter Hingucker

Genf 2014: Nissan Juke – ein echter Hingucker

ampnet – 25. Februar 2014. Nissan hat sich für den neuen Juke einen ganz besonderen Hingucker ausgedacht. Der kompakte Crossover wird auf dem Genfer Automobilsalon (6. bis 16. März) seine Premiere erleben. Laut Nissan wird er mit seinem markanteren Styling, den verbesserten Verbrauchs- und Emissionswerten und dem angehobenen Qualitätsniveau zu den Stars des Salons zählen. Bis zur Premiere am Pressetag, 4. März 2014, will Nissan das Bild des Neuen jeden Tag ein bisschen klarer werden lassen und hofft, dass die Fans die Spannung ertragen. (ampnet/Sm).   >>>mehr

Volvo V40 D4 kommt mit 3,3 Litern aus

Volvo V40 D4 kommt mit 3,3 Litern aus

ampnet – 25. Februar 2014. Volvo führt seine Drive-E-Motoren nun auch in die V40-Baureihe ein. Zukünftig stehen der 180 kW / 245 PS starke T5-Turbobenziner und der Turbodiesel D4 mit 140 kW / 190 PS. Letzterer entwickelt 400 Newtonmeter Drehmoment und kommt auf einen Normverbrauch von 3,3 Litern je 100 Kilometer. Das entspricht CO2-Emissionen von 85 Gramm pro Kilometer. Beim Volvo V40 Cross Country D4 mit Schaltgetriebe beläuft sich der Verbrauch auf 4,0 Liter/100 km (CO2-Ausstoß 104 g/km).  >>>mehr

Genf 2014: Citroen zeigt den Dritten im Bunde

Genf 2014: Citroen zeigt den Dritten im Bunde

ampnet – 24. Februar 2014. Parallel zu den Schwestermodellen Peugeot 108 und Toyota Aygo zeigt Citroen auf dem Genfer Autosalon (4.-16.3.2014) den neuen C1. Der 3,46 Meter kurze Stadtwagen fällt durch seine Frontgestaltung mit großem Kühlergrill und markanter Scheinwerferzeichnung auf. Als Airscape wird der C1 wird in einer Version mit zu öffnendem Stoffdach geliefert.  >>>mehr

Pressepräsentation Ford Focus: Überarbeitet geht’s weiter

Pressepräsentation Ford Focus: Überarbeitet geht’s weiter

ampnet – 24. Februar 2014. Ford hat seine erfolgreiche Focus-Baureihe überarbeitet. Mit einem emotionaleren und kraftvolleren Design, einem verbesserten und bedienungsfreundlicherem Interieur, neuen Fahrer- und Sicherheits-Assistenzsystemen sowie neuen Euro 6-Benziner- und -Dieselmotoren soll der Bestseller in die zweite Hälfte seines Modellzyklus starten. Das neue Modell wird heute erstmals auf dem Mobile World Congress in Barcelona (24.-27.2.2014) und kommende Woche auf dem Genfer Automobilsalon (4.-16.3.2014) der Öffentlichkeit präsentiert.   >>>mehr

Ford erprobt mit Fusion automatisiertes Fahren

Ford erprobt mit Fusion automatisiertes Fahren

ampnet – 24. Februar 2014. Mit einem Fusion, der amerikanischen Ausgabe des neuen Mondeo, erprobt Ford derzeit automatisiertes Fahren. Der Wagen wurde auf dem heute in Barcelona beginnenden Mobile World Congress erstmals vorgestellt. Mit ihm will der Automobilhersteller noch fortschrittlichere Sensor- und Fahrer-Assistenzsysteme für künftige Fahrzeug-Generationen entwickeln.   >>>mehr

Im Akku des Kia Soul EV stecken drei Jahre Entwicklung

Im Akku des Kia Soul EV stecken drei Jahre Entwicklung

ampnet – 24. Februar 2014. Kia bringt im Lauf des Jahres mit dem Soul EV sein erstes Elektroauto auf den Markt. Es ist mit einer Lithiumionen-Polymer-Batterie (LiPoly) ausgestattet, deren Zellen vom Zulieferer SK Innovation produziert werden. Der Akku mit einer sehr hohen Energiedichte von 200 Wh/kg ist das Resultat eines dreijährigen Entwicklungsprogramms.  >>>mehr

Mitsubishi liefert 200 000sten Space Star aus

Mitsubishi liefert 200 000sten Space Star aus

ampnet – 24. Februar 2014. Zwei Jahre nach Produktionsstart in Thailand hat Mitsubishi den 200 000sten Space Star (in einigen Ländern = Mirage) gebaut und ausgeliefert. Wurden im ersten Produktionsjahr knapp über 80 000 Fahrzeuge produziert, waren es vergangenes Jahr über 115 000.   >>>mehr

Nissan Note bekommt den Dreizylinder mit Kompressor

Nissan Note bekommt den Dreizylinder mit Kompressor

ampnet – 24. Februar 2014. Nissan führt als zusätzliche Motorisierung beim Note den 1,2-Liter-Kompressormotor mit drei Zylindern und 72 kW / 98 ein.Der DIG-S-Benzinmotor (die Abkürzung steht für Direct Injection Gasoline – Supercharged) entwickelt ein maximales Drehmoment von 147 Newtometern und hat einen Normdurchschnittsverbrauch von 4,3 Litern je 100 Kilometer (CO2-Emissionen: 99 g/km).  >>>mehr

Genf 2014: Subaru mit VIZIV 2 Concept und WRX STI

Genf 2014: Subaru mit VIZIV 2 Concept und WRX STI

ampnet – 21. Februar 2014. Subaru nutzt den Genfer Automobilsalon (4.-16.3.2014) zur Präsentation des VIZIV 2 Concept. Ihre Europapremiere feiern der WRX STi sowie die eigens für das 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring entwickelte Rennversion.  >>>mehr

Genf 2014: Range Rover Evoque mit neuer Topversion

Genf 2014: Range Rover Evoque mit neuer Topversion

ampnet – 21. Februar 2014. Land Rover rundet das Modellprogramm für seinen Kleinsten nach oben ab: Der Range Rover Evoque wird in Genf auf dem Autosalon (4.-16.3.2014) in den neuen Ausstattungsvarianten Autobiography und Autobiography Dynamic debütieren. Verbunden mit der zweiten Variante ist zudem eine leistungsgesteigerte Version des 2,0-Liter-Turbo-Benzinmotors, die 210 kW / 285 PS an die vier Antriebsräder weitergibt. Markteinführung ist im September.  >>>mehr

Genf 2014: Audi zeigt neuen TT

Genf 2014: Audi zeigt neuen TT

ampnet – 20. Februar 2014. Audi feiert auf dem Automobilsalon in Genf (4.-16.3.2014) die Weltpremiere des neuen TT. Bei der dritten Generation des kompakten Sportwagens haben die Designer viele Ideen der ersten-TT-Generation von 1998 neu interpretiert. An der Front des TT dominieren die Horizontalen. Der Singleframe-Grill ist breit und flach gezeichnet. Zwei Konturen ziehen sich V-förmig über die Motorhaube. Neu ist auch die Position der Vier Ringe, diese befinden sich jetzt mittig auf der Motorhaube und zeigen die Verwandtschaft zum R8.  >>>mehr

BMW X5 eDrive: Ein Drei-Liter-Auto

BMW X5 eDrive: Ein Drei-Liter-Auto

ampnet – 20. Februar 2014. Als Studie sah man den BMW X5 als Plug-in Hybrid bereits bei der IAA im September 2013. Jetzt konnten wir das große Münchener SUV mit der Kombination aus Benzinmotor und Elektroantrieb auf dem BMW-Testgelände Autodrome des Miramas bei einem ersten kurzen Probegalopp erleben. Mit einer Systemleistung von 200 kW / 272 PS liegt dessen Verbrauch auf 100 km um 4,7 Liter unter dem eines nur von einem Benzinmotor angetriebenen BMW X35i.  >>>mehr

Porsche überprüft Motoren der aktuellen 911 GT3-Modelle

Porsche überprüft Motoren der aktuellen 911 GT3-Modelle

ampnet – 20. Februar 2014. Porsche überprüft alle Motoren der 911 GT3-Fahrzeuge des Modelljahres 2014. Der Stuttgarter Sportwagenbauer informiert die Halter der betroffenen Fahrzeuge direkt und empfiehlt das Fahrzeug nicht zu nutzen. Das Unternehmen bietet den Kunden an, die Fahrzeuge umgehend in das Porsche Zentrum zurückzuholen.   >>>mehr

Genf 2014: Skoda zeigt erstmals Erdgas-Octavia

Genf 2014: Skoda zeigt erstmals Erdgas-Octavia

ampnet – 20. Februar 2014. Skoda feiert auf dem Autosalon in Genf (4.-16.3.2014) die Weltpremiere des neuen Octavia mit Erdgasantrieb. Mit dem Octavia G-TEC präsentiert der tschechisch Autobauer sein nach dem Citigo sein zweites Erdgasmodell. Der Antrieb ist für die Octavia Limousine und für den Octavia Combi erhältlich.  >>>mehr

Dynamisch in den Sommer: Audi S3 Cabriolet

Dynamisch in den Sommer: Audi S3 Cabriolet

ampnet – 19. Februar 2014. Dynamik unter freiem Himmel verspricht Audi mit dem S3 Cabriolet. Der kompakte offene Viersitzer ist in seinem Segment ohne Konkurrenz. Sein 2,0-Liter-TFSI-Motor bringt es auf 221 kW / 300 PS und 380 Newtonmeter Drehmoment. Pünktlich zum Sommer soll er zu Preisen 48 500 Euro in den Handel kommen.  >>>mehr

Mazda-Sondermodelle sparen bis zu 2300 Euro

Mazda-Sondermodelle sparen bis zu 2300 Euro

ampnet – 19. Februar 2014. Mazda hat für die Baureihen 2, 5, MX-5 und CX-5 das Sondermodell Sendo aufgelegt. Die Fahrzeuge bieten Kundenvorteile zwischen 700 Euro (CX-5) und 2300 Euro (MX-5). Der Mazda2 ist zudem als Sondermodell Iro mit zahlreichen Extras erhältlich.  >>>mehr

Genf 2014: Opel traut sich nun doch

Genf 2014: Opel traut sich nun doch

ampnet – 19. Februar 2014. Eigentlich sollte er eine Studie bleiben, der im vergangenen Jahr präsentierte Adam Rocks. Nun bringt Opel den kleinen Crossover mit dem Cabriofeeling doch als Serienauto. Den Ausschlag sollen die positiven Publikumsreaktionen gegeben haben. Präsentiert wird der Familienzuwachs auf dem Automobilsalon in Genf (4.-16.3.2014). Die Produktion beginnt im August.  >>>mehr

Genf 2014: Der Disco wird 25

Genf 2014: Der Disco wird 25

ampnet – 19. Februar 2014. Seine Fans nennen ihn kurz und einfach „Disco“. Auf dem Genfer Automobilsalon (4.-16.3.2014) feiert Land Rover das 25-jährige Modelljubiläum des Discovery mit der Sonderedition „XXV“. Es zeichnet sich durch eine Premium-Innenausstattung mit Windsor-Lederbezügen und edlem Karosseriedesign aus. In Deutschland wird der Discovery XXV (röm. = 25) ab Sommer erhältlich sein.  >>>mehr

Renault Mégane CC aufgefrischt

Renault Mégane CC aufgefrischt

ampnet – 18. Februar 2014. Renault hat das Mégane Coupé-Cabriolet aufgefrischt. Äußeres Kennzeichen der jüngsten Modellgeneration ist das neue Markengesicht mit dem prominent platzierten Rhombus und modifizierten Scheinwerfern. Die Farbpalette wurde um die Lackierungen Platin-Grau Metallic und Bordeaux-Rot Metallic erweitert. Ebenfalls neu ist das Multimediasystem R-Link mit Online-Anbindung und Sieben-Zoll-Touchscreen, das in der Topausstattung Luxe zum Serienumfang gehört.  >>>mehr

Genf 2014: Volkswagen peppt den Scirocco auf

Genf 2014: Volkswagen peppt den Scirocco auf

ampnet – 18. Februar 2014. Der Scirocco führt bei Volkswagen eher ein Schattendasein. Grund genug für die Wolfsburger, das sportliche Modell äußerlich und innerlich etwas aufzupeppen. Premiere feiert das Facelift in Genf auf dem Automobilsalon (4.-16.3.2014). Markteinführung ist dann Mitte August.  >>>mehr

Die Giulietta fürs Geschäft

Die Giulietta fürs Geschäft

ampnet – 17. Februar 2014. Alfa Romeo bietet die Giulietta als Business-Version mit 1175 Euro Preisvorteil beim Benziner und 875 Euro beim Diesel an. Ab einer monatlichen Netto-Leasingrate von 299 Euro steht beispielsweise der 1.4 TB 16V Benziner im Vier-Jahre-Full-Service-Leasing zur Verfügung. Das Angebot umfasst für die Dauer von 48 Monaten bei einer Laufleistung von jährlich 15 000 Kilometern vier Jahre Wartung und Reparatur sowie eine vierjährige Garantie.  >>>mehr

Genf 2014: Ein Drilling für den Opel Adam

Genf 2014: Ein Drilling für den Opel Adam

ampnet – 17. Februar 2014. Opel bietet den Adam künftig auch mit einem neuen Drei-Zylinder-Motor an. Premiere hat der 1.0 Ecotec Direct Injection Turbo auf dem Genfer Automobilsalon (4. - 16.3.2014). Das Triebwerk ist in den Leistungsstufen 66 kW / 90 PS und 85 kW / 115 PS erhältlich. Beide liefern jeweils 166 Newtonmeter Drehmoment schon im niedrigen Drehzahlbereich ab 1800 Undrehungen in der Minute. Mit der schwächeren der beiden Motoren kommt der Adam auf einen Normverbrauch von 4,3 Litern auf 100 Kilometer; was CO2-Emissionen von 99 Gramm pro Kilometer entspricht.  >>>mehr

Fiat 500L: Neue Motoren und mehr Sound für den Minivan

Fiat 500L: Neue Motoren und mehr Sound für den Minivan

ampnet – 16. Februar 2014. Fiat hat das Motorenangebot für den 500L aufgestockt und erweitert die Palette um einen 1,4-Liter-Benziner und einem 1,6-Liter-Turbodiesel, die jeweils 88 kW / 120 PS leisten. Beide Motoren erfüllen die Emissionsnorm Euro 6 und die Kraft wird bei beiden Versionen mittels eines gut zu schaltenden Sechs-Gang-Getriebes auf die Räder gebracht. Eine Automatik ist derzeit nicht im Angebot.  >>>mehr

Mazda schenkt Neuwagenkäufern ein iPad Air

Mazda schenkt Neuwagenkäufern ein iPad Air

ampnet – 14. Februar 2014. Mazda feiert heute und morgen die Markteinführung der 3er Limousine. Privatkunden, die sich am Premieren-Wochenende im Autohaus zum Kauf eines Neuwagens der Marke entschließen, bekommen ein Apple iPad Air im Wert von 500 Euro geschenkt. Das weiße Tablet hat eine Speicherkapazität von 16 Gigabyte und verfügt über ein Smart-Cover.  >>>mehr

Mercedes-Benz GLA 45 AMG in Kürze: Lecker

Mercedes-Benz GLA 45 AMG in Kürze: Lecker

ampnet – 14. Februar 2014. Kollegen nannten ihn geil. Daimler- und Mercedes-Chef Dieter Zetsche drückte sich am Steuer des Mercedes-Benz GLA 45 AMG gewählter aus. Er fand das kompakte Power-SUV mit 360 Turbo-PS aus zwei Litern Hubraum „lecker“. In Deutschland kommt der kleinste AMG am Sonnabend, 14. März 2014, für einen Preis ab 55 870,50 Euro in den Handel. Die besonders attraktive "Edition 1" kostet 63 248,50 Euro.  >>>mehr

Genf 2014: Peugeots nächster 08

Genf 2014: Peugeots nächster 08

ampnet – 14. Februar 2014. Bei Peugeot steht die Ablösung des 107 bevor. Der Nachfolger 108 hat auf dem Genfer Automobilsalon (4.-16.3.2014) Premiere und orientiert sich am Design von 208 und 308. Dennoch wird es weiterhin bei der Kooperation mit Toyota und Citroen in diesem Segment bleiben. Der Kleinstwagen ist als Drei- und Fünftürer sowie als Variante Top mit elektrischem Stoffverdeck lieferbar.   >>>mehr

Genf 2014: Twingo kommt als Viertürer mit Heckmotor

Genf 2014: Twingo kommt als Viertürer mit Heckmotor

ampnet – 14. Februar 2014. Fast alles anders macht Renault beim Twingo. Die dritte Modellgeneration kommt mit vier Türen und Heckmotor sowie Hinterachsantrieb. Der Grund: Er teilt sich die Plattform mit dem nächsten Smart, den es auch wieder als Viertürer geben wird. Premiere hat der Twingo auf dem Genfer Automobilsalon (4. - 16.3.2014)   >>>mehr

Skoda Octavia fürs Business

Skoda Octavia fürs Business

ampnet – 14. Februar 2014. Skoda hat für den Octavia speziell auf die Wünsche von Geschäfts- und Flottenkunden zugeschnittene Business-Pakete geschnürt. Sie bieten einen Kundenvorteil von bis zu 750 Euro und sind für die Ausstattungslinien Ambition, Elegance und RS verfügbar.  >>>mehr

Audi A3 mit Erdgas bestellbar

Audi A3 mit Erdgas bestellbar

ampnet – 13. Februar 2014. Audi beginnt heute mit dem Vorverkauf des erdgasbetriebenen Audi A3 Sportback G-Tron. Der Basispreis beträgt 25 900 Euro. Mit einer speziellen Tankkarte können Kunden den Wagen klimaneutral mit dem so genannten Audi E-Gas betreiben.  >>>mehr

Pressepräsentation Mercedes-Benz GLA: Ganz schön selbstbewusst

Pressepräsentation Mercedes-Benz GLA: Ganz schön selbstbewusst

ampnet – 13. Februar 2014. Nun hat auch der Daimler endlich sein kleines SUV: den Mercedes-Benz GLA. Er komplettiert die Baureihe der Kompakten aus A-Klasse, B-Klasse und dem viertürigen Coupé CLA und rundet gleichzeitig die Modellpalette der Geländeexperten mit dem bezeichnenden G im Namen nach unten ab. Die G-Klasse, der GLK und der GL haben nun einen kleinen Verwandten.  >>>mehr

Pressepräsentation Seat Leon Cupra: Sportskanone

Pressepräsentation Seat Leon Cupra: Sportskanone

ampnet – 13. Februar 2014. Seat hat seine Leon-Familie um die erwartete sportliche Variante erweitert: den Leon Cupra. Cupra steht für Cup Race, doch dieser Leon macht nicht nur auf der Rennstrecke, sondern auch auf der Straße eine gute Figur. Mit bis zu 206 kW/280 PS ist er das leistungsstärkste Serienautomobil der Marke. Vom Start weg wird der Leon Cupra, der im spanischen Martorell gebaut wird, als Fünftürer und als dreitüriger SC Cupra Sport Coupé angeboten. Die Preise beginnen für den Dreitürer bei 30 810 Euro und bei 31 310 Euro für den Fünftürer. In die Verkaufsräume kommt der sportliche Spanier am Sonnabend, 8. März 2014.  >>>mehr

Kurztest Skoda Superb: Raffinesse im Detail

Kurztest Skoda Superb: Raffinesse im Detail

ampnet – 13. Februar 2014. Modell: Mit dem Superb hat Skoda ein Topmodell im Angebot, mit der Kombiversion zum Flaggschiff einen Reisewagen der Business-Klasse, der kaum noch Wünsche offenlässt. An Raum, flexiblen Möglichkeiten der Nutzung und der Individualisierung fehlt es dem großen Tschechen nicht. Er überrascht zusätzlich mit netten Aufmerksamkeiten.  >>>mehr

Genf 2014: Audi S1 an der Spitze seiner Klasse

Genf 2014: Audi S1 an der Spitze seiner Klasse

ampnet – 12. Februar 2014. Audi bringt im zweiten Quartal den S1 und den S1 Sportback in den Handel. Die neuen Topmodelle der Baureihe haben den 2.0 TFSI mit 170 kW / 231 PS unter der Haube. Damit bringen beide die Leistung eines VW Golf GTI ins Kleinwagensegment und setzen sich an die Spitze ihrer Klasse. Das Drehmoment beträgt 370 Newtonmeter, der Allradantrieb Quattro ist Serie und ebenfalls ein Novum im Segment. Premiere hat der S1 auf dem Autosalon in Genf (6.-16.3.2014).  >>>mehr

Genf 2014: Honda schärft den Civic

Genf 2014: Honda schärft den Civic

ampnet – 12. Februar 2014. Der Civic Type R Concept steht im Mittelpunkt des Auftrittes von Honda auf dem Automobilsalon in Genf. Die Bezeichnung „Type R” steht bei Honda für Serienfahrzeuge mit Anlehnung an den Rennsport. Die Serienversion soll im nächsten Jahr auf den Markt kommen.  >>>mehr

Kia Soul EV spart mit der Klimaanlage

Kia Soul EV spart mit der Klimaanlage

ampnet – 12. Februar 2014. Der Soul EV, das erste weltweit vermarktete Elektroauto von Kia, geht in der zweiten Jahreshälfte 2014 in Produktion und kommt im Herbst in Deutschland auf den Markt. Zum Abschluss der Entwicklungsphase wird das Fahrzeug jetzt einem harten Wintertestprogramm. Im nordschwedischen Lappland müssen die innovativen Antriebs- und Bordsysteme des Kia Soul EV zurzeit bei arktischen Temperaturen ihre Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit unter Beweis stellen.  >>>mehr

Mercedes-Benz GLA: Neues Terrain für den Stern

Mercedes-Benz GLA: Neues Terrain für den Stern

ampnet – 12. Februar 2014. Mit dem GLA nimmt Mercedes-Benz ab März neues Terrain unter die Räder. Das erste Kompakt-SUV der Marke mit dem Stern ist 4,42 Meter lang, 1,80 Meter breit und 1,49 Meter hoch. Die Bandbreite der Benzinmotoren mit 1,6 und 2,0 Litern Hubraum reicht zunächst von 115 kW / 156 PS im GLA 200 bis 155 kW / 211 PS im GLA 250. Als Diesel kommt ein 2,2-Liter-Aggregat in den Leistungsstufen 100 kW / 136 PS mit 300 Newtonmetern Drehmoment und 125 kW / 170 PS sowie 350 Nm zum Einsatz. Alle Motoren verfügen über Start-Stopp-Funktion und erfüllen die Euro-6-Abgasnorm. Der Einstiegsbenziner wird zu Preisen ab 29 304 Euro angeboten. An der Spitze steht eine AMG-Version mit 360 PS.  >>>mehr

Jeder zweite Kuga hat sensorgesteuerte Heckklappe

Jeder zweite Kuga hat sensorgesteuerte Heckklappe

ampnet – 11. Februar 2014. Die sensorgesteuerte Heckklappe des Ford Kuga ist ein Bestseller. Alleine in Deutschland entschieden sich im vergangenen Jahr rund 57 Prozent aller Käufer für dieses Komfortmerkmal. In anderen Ländern liegt der Anteil sogar noch deutlich höher.  >>>mehr

25 Jahre Mazda MX-5: Von der Kreidezeichnung zum erfolgreichsten Roadster der Welt

25 Jahre Mazda MX-5: Von der Kreidezeichnung zum erfolgreichsten Roadster der Welt

ampnet – 11. Februar 2014. Der Mazda MX-5 ist ein Roadster nach klassischem Layout mit Frontmotor und Hinterradantrieb und wird seit dem Jahr 2000 im Guinness Buch der Rekorde als meistverkaufter zweisitziger Sportwagen in der Automobilgeschichte geführt. Über 927 000 MX-5 wurden bisher ausgeliefert, davon über 113 000 Stück in Deutschland. Zahlen, die vor einem Vierteljahrhundert kaum jemand für möglich hielt, als der MX-5 bzw. Miata, wie er in Amerika heißt, am 11. Februar 1989 auf der Chicago Auto Show seine Premiere feierte.  >>>mehr

Genf 2014: Skoda Octavia Scout steht höher und zieht mehr

Genf 2014: Skoda Octavia Scout steht höher und zieht mehr

ampnet – 11. Februar 2014. Die Modelloffensive bei Skoda geht weiter: Auf dem Genfer Automobilsalon (6.-16.3.2014) feiert der neue Octavia Scout seine Weltpremiere. Der robuste Kombi trägt vorne und hinten gibt es schwarz beplankte Stoßfänger mit silberfarbigem Offroad-Aufsatzteil. Die Front zeigt einen breiten Lufteinlass sowie scharf geprägte Nebelscheinwerfer. Auch Türschweller und Radkästen sind schwarz beplankt, dazu kommen schwarze Seitenschutzleisten. Die Bodenfreiheit ist im Vergleich zum Octavia um 33 Millimeter erhöht. Serienmäßig kommen 17-Zoll-Aluräder zum Einsatz. Im Innenraum gibt es ein Drei-Speichen-Multifunktions-Lederlenkrad und Details im exklusiven „Scout“-Design.  >>>mehr

Volkswagen Polo kommt mit viel Neuem

Volkswagen Polo kommt mit viel Neuem

ampnet – 9. Februar 2014. Ein Klassiker stellt sich auf die junge Generation ein. Der neue Volkswagen Polo kommt mit vielen technischen Neuerungen. Das Thema Connectivity spielt eine große Rolle. So wird das eigene Smartphone künftig eine größere Rolle im eigenen Auto spielen. Technische Innovationen wie der Mirrorlink – er projiziert die Oberfläche des eigenen Smartphones auf das Display im Auto – ermöglichen ein hohes Maß an Individualität. Ferner können sich mehrere Telefone mit dem Auto verbinden. Ein Clou für Fahrgemeinschaften: Die Vielfalt von gespeicherten Musik-Dateien erhöht sich. „Dies ist ein Weltauto. Und es bietet bezahlbare Mobilität“, betonte Heinz-Jakob Neusser, der Technik-Vorstand der Marke Volkswagen in Wolfsburg bei der Weltpremiere des Polo. Der moderne Infotainment-Baukasten, kurz „MIB“, stößt im Polo auf die „Generation i-Phone“ – jene Menschen, für die das Smartphone bereits vor dem 18. Lebensjahr ein Statussymbol ist.  >>>mehr

BMW spendiert dem X3 ein Facelift und neue Diesel

BMW spendiert dem X3 ein Facelift und neue Diesel

ampnet – 7. Februar 2014. BMW hat den X3 einer Modellpflege unterzogen. Zu erkennen ist der neue Jahrgang an den modifizierten Doppelrundscheinwerfern, wahlweise mit LED-Technologie , und der nun markanteren Doppelniere sowie neuen Front- und Heckstoßfängern und Außenspiegeln mit integrierten Blinkern zu erkennen. Unter der Haube kommen zwei neue Dieseltriebwerke zum Einsatz.  >>>mehr

Pressepräsentation Ford Transit: Frei von Zusätzen

Pressepräsentation Ford Transit: Frei von Zusätzen

ampnet – 7. Februar 2014. Mit dem Transit bringt Ford im Mai das vorletzte Modell seiner am Ende binnen zwei Jahren komplett erneuerten Nutzfahrzeugpalette auf den Markt. Transit? Gibt es den neuen nicht schon seit einem Jahr? Jein. Bei Ford hat sich die traditionsreiche Transporterbezeichnung vom Baureihennamen zum Gattungsbegriff entwickelt. Transit heißen künftig alle Lieferwagen der Marke, sie tragen aber (je nach Fahrzeuggröße) eine Zusatzbezeichnung. Es gibt den Transit Custom in der klassischen VW-Bus-Größe, den Lieferwagen Transit Connect und im Laufe des Jahres auch noch den kleinen Transit Courier auf Fiesta-Basis. Ohne Zusatz weiterhin einfach nur Transit heißen darf in Zukunft aber ausschließlich einer: der größte im Bunde.  >>>mehr

Mazda3 jetzt auch als Limousine

Mazda3 jetzt auch als Limousine

ampnet – 7. Februar 2014. Der Mazda3 kommt Mitte des Monats auch als Limousine auf den Markt. Mit 4,58 Metern Länge ist die fließend gezeichnete Limousine gut zwölf Zentimeter länger als die Schrägheckversion und fasst 419 Liter Gepäck. Das reicht bequem für drei große Koffer. Die Mazda3 Limousine ist ab der mittleren Ausstattungsvariante Center-Line erhältlich, die unter anderem über einen City-Notbremsassistenten, eine Notbrems-Warnblinkautomatik und einen Berganfahrassistenten verfügt.   >>>mehr

Die Kompakten von Mercedes-Benz werden noch sparsamer

Die Kompakten von Mercedes-Benz werden noch sparsamer

ampnet – 7. Februar 2014. Mercedes-Benz erweitert die Kompaktbaureihen A- und B-Klasse sowie CLA um sieben neue Versionen. Sie bieten bis zu sieben Porzent Verbrauchsvorteil gegenüber dem jeweiligen Vorgänger. Mit A 200 CDI 4Matic und A 220 CDI 4 Matic starten zudem die ersten Diesel-Allrader der neuen Kompaktwagen-Generation von Mercedes-Benz. Alle Fahrzeuge können ab sofort bestellt werden, die Auslieferungen beginnen im März 2014.  >>>mehr

Hochzeit im Opel Adam

Hochzeit im Opel Adam

ampnet – 7. Februar 2014. Hochzeit mal ganz anders: Dass es am schönsten Tag des Lebens nicht immer nur Standesamt oder Kirche heißen muss, zeigt Opel jetzt in einer neuen internationalen TV-Kampagne für den Adam. Der Spot stellt die Qualitäten des Modells als das am besten vernetzte Auto seiner Klasse heraus. Unter dem Claim „Verbunden fürs Leben” zeigt der Spot die Möglichkeiten des viel gelobten Infotainment-Systems Intelli-Link und die Sprachsteuerung Siri Eyes Free.  >>>mehr

Genf 2014: Suzuki Celerio feiert Europapremiere

Genf 2014: Suzuki Celerio feiert Europapremiere

ampnet – 6. Februar 2014. Suzuki feiert auf dem Genfer Automobilsalon (6.-16.3.2014) die Europapremiere des Kleinwagens Celerio, der derzeit auf der 12. Auto Expo in Neu Delhi seine Weltpremiere feiert. Der Suzuki Celerio bietet viel Platz auf kleinstem Raum und glänzt mit CO2-Werten, die zu den niedrigsten in seinem Segment zählen.  >>>mehr

Maria Sharapova präsentiert ihren Porsche Panamera GTS

Maria Sharapova präsentiert ihren Porsche Panamera GTS

ampnet – 6. Februar 2014. Porsche-Markenbotschafterin Maria Sharapova präsentiert anlässlich des Besuchs ihrer Heimatstadt Sotschi ihre Interpretation eines außergewöhnlichen Sportwagens im Luxussegment: den Porsche Panamera GTS „by Maria Sharapova“. Dieser einzigartige Panamera ist ein beeindruckendes Beispiel dafür, wie ein Serienmodell mit exklusiven individuellen Optionen in ein wahrlich einzigartiges Meisterwerk verwandelt werden kann. Der Panamera GTS „by Maria Sharapova“ demonstriert die persönliche Entscheidungsfreiheit beim Design, zahlreiche Anpassungsmöglichkeiten und unübertroffene Exklusivität –typische Attribute, die auch auf den internationalen Tennisstar zutreffen.  >>>mehr

Chicago 2014: Volkswagen Rally-Cross-Beetle zeigt sich

Chicago 2014: Volkswagen Rally-Cross-Beetle zeigt sich

ampnet – 6. Februar 2014. Der Beetle von Volkswagen zieht in diesem Sommer in den US-Motorsport ein. Auf der Chicago Auto Show (-17.2.2014) stellt Volkswagen of America heute einen Rally-Cross-Beetle mit Allradantrieb vor, dessen TSI-Motor mehr als 412 kW / 560 PS leistet.  >>>mehr

Genf 2014: Audis Reminiszenz an den RS2

Genf 2014: Audis Reminiszenz an den RS2

ampnet – 5. Februar 2014. Vor 20 Jahren hat der Audi Avant RS2, der Begründer der dynamischen RS-Familie, sein Debüt gegeben. An dieses Ereignis erinnert der RS 4 Avant Nogaro Selection, den die Ingolstädter als Sondermodell auf dem Automobilsalon in Genf (6. - 16.3.2014) präsentieren werden. Auffälligstes äußeres Merkmal und Reminiszenz an den Urahn ist die Individuallackierung in Nogaroblau Perleffekt. Der Rahmen und der Einsatz des Singleframe-Grills sowie die Fensterschachtleisten sind in hoch-glänzendem und die Dachreling in mattem Schwarz lackiert. Die RS-Sportabgasanlage läuft in zwei ovalen, schwarz-hochglänzenden Endrohrblenden aus.  >>>mehr

Honda legt Hand an den Civic

Honda legt Hand an den Civic

ampnet – 5. Februar 2014. Honda hat dem Civic für das Modelljahr 2014 einige Modifikationen mit auf den Weg gegeben. Die Änderungen an Radaufhängung und Lenkung sollen die Kontrolle und das Handling verbessern. Zudem gibt es einige neue Assistenzsysteme. Von außen ist das überarbeitete Modell an den abgedunkelten Heckscheiben und Rückleuchtensowie den schwarzen Abschlüssen an Heckklappe und Stoßfängern zu erkennen.  >>>mehr

Kia Carens als Sondermodel zur Fußball-WM

Kia Carens als Sondermodel zur Fußball-WM

ampnet – 5. Februar 2014. Der Kia Carens wird jetzt als Sondermodell „FIFA World Cup-Edition“ mit einer neuen Antriebsvariante angeboten, einem 85 kW / 115 PS-Dieselmotor. Für das Sondermodell wird dieser ökonomische Antrieb kombiniert mit dem hohen Ausstattungsniveau der Sonderausführung „Edition 7“ und weiteren Komfort-Elementen. Der Preis für das Sondermodell beträgt 24 790 Euro.   >>>mehr

Auto Expo 2014: Mercedes-Benz zeigt GLA und CLA 45 AMG

Auto Expo 2014: Mercedes-Benz zeigt GLA und CLA 45 AMG

ampnet – 5. Februar 2014. Mercedes-Benz präsentiert ab heute auf der Auto Expo 2014 (- 11.2.2014)in Neu-Delhi den kompakten Offroader GLA und den CLA 45 AMG erstmals auf dem Subkontinent.  >>>mehr

Genf 2014: Opel senkt Verbrauch des Astra 1.6 CDTI

Genf 2014: Opel senkt Verbrauch des Astra 1.6 CDTI

ampnet – 5. Februar 2014. Nachdem ab sofort der 100 kW / 136 PS starke 1.6 CDTI auch im Astra verfügbar ist, wird Opel auf dem Genfer Automobilsalon (6. - 16.3.2014) eine noch sparsamere Version seines „Flüsterdiesels“ vorstellen. Während das aktuelle Aggregat schon auf einen Normverbrauch von 3,9 Litern auf 100 Kilometer kommt, erreicht die angekündigte Version mit 81 kW / 110 PS einen Wert von 3,7 Litern. Damit sinkt der CO2-Ausstoß des Astra auf 97 Gramm je Kilometer.  >>>mehr

Citroen DS3 Cabrio Racing bringt 207 PS mit

Citroen DS3 Cabrio Racing bringt 207 PS mit

ampnet – 4. Februar 2014. Citroen hat eine limitierte Serie des DS3 Cabrio Racing, das als Concept Car auf dem Goodwood Festival of Speed und der IAA 2013 in Frankfurt vorgestellt wurde, aufgelegt. Als Antrieb dient der 1,6-Liter-Motor der Motorsportabteilung, der 152 kW / 207 PS leistet. Das Fahrzeug ist ab sofort zum Preisen ab 38 490 Euro in Deutschland verfügbar.  >>>mehr

Kia Soul EV erhält Bio-Siegel

Kia Soul EV erhält Bio-Siegel

ampnet – 4. Februar 2014. Der Kia Soul EV hat vom Prüfunternehmen UL (Underwriters Laboratories) das weltweit erste Gütesiegel für die Verwendung von zehn Prozent biologisch basierten Kunststoffen im Innenraum erhalten. Der koreanische Autohersteller setzt bei seinem ersten Elektroauto für internationale Märkte biologisch abbaubarer Kunststoff sowie Schaumstoff und Gewebe auf natürlicher Basis ein. Darüber hinaus hat Kia fünf neue umweltfreundliche Materialien entwickelt, unter anderem Kunststoffe auf Zellulose-Basis und thermoplastische Elastomer-Gewebe.  >>>mehr

Der Defender geht es auf seine alten Tage noch einmal sportlich an

Der Defender geht es auf seine alten Tage noch einmal sportlich an

ampnet – 4. Februar 2014. Bevor er nächstes Jahr in Rente geht, gibt der Land Rover Defender noch einmal ordentlich Gas. Der britische Motorsportspezialist Bowler, der den Allrad-Klassiker bereits für Dakar-Einsätze präpariert und an Privatfahrer verkauft hat, hat die „Defender Challenge“ ins Leben gerufen. An der Markenserie werden 15 Fahrzeuge teilnehmen.   >>>mehr

Produktionsanlauf: Bremen und das hohe C

Produktionsanlauf: Bremen und das hohe C

ampnet – 4. Februar 2014. Das war auch eine Premiere: Einen Produktionsanlauf mit Presse hatte Andreas Kellermann, der Leiter des Mercedes-Benz-Werks in Bremen noch nicht erlebt. Aber die neue C-Klasse ist das Brot- und Butter-Auto des Konzerns. Da ist jeder große Bahnhof willkommen, auch das erste tatsächlich für einen Kunden gebaute Auto. Und allzu viele Sorgen wegen des Anlaufs vor laufenden Kameras musste sich Kellermann nicht machen, denn seit Dezember schon rollen neue C-Klassen über das Band. Das übt ungemein.  >>>mehr

Mercedes-Benz startet Produktion der C-Klasse

Mercedes-Benz startet Produktion der C-Klasse

ampnet – 4. Februar 2014. Im Mercedes-Benz-Werk Bremen ist heute die erste neue C-Klasse vom Band gerollt. Im Laufe des nächsten halben Jahres werden East London (Südafrika), Peking und Tuscaloosa (USA) als weitere Produktionsstandorte hinzukommen. Damit wird die C-Klasse erstmals in vier Werken auf vier Kontinenten gebaut. Die globale Verantwortung bleibt in Bremen.  >>>mehr

Opel Vivaro und Renault Traffic kommen im Sommer

Opel Vivaro und Renault Traffic kommen im Sommer

ampnet – 4. Februar 2014. Renault wird im Frühsommer die nächste Genration des Trafic auf den Markt bringen. Wie schon beim Vorgänger wird er bei Opel wieder als Vivaro angeboten. Beide Fahrzeuge werden sich künftig aber noch stärker durch die markentypische Frontgestaltung voneinander unterscheiden.  >>>mehr

Genf 2014: Jeep Cherokee komplett neu

Genf 2014: Jeep Cherokee komplett neu

ampnet – 3. Februar 2014. Jeep stellt auf dem Genfer Automobilsalon (6. - 16.3.2014)) den komplett neuen Cherokee vor. Mit ihm verabschiedet sich die Marke zumindest im Frontbereich vom eher sachlichen Design hin zu einer deutlich sportlicheren Note. Zu den technischen Besonderheiten zählen die erste Neun-Gang-Automatik im Segment, die Hinterachs-Entkoppelung und ABS mit Gelände-Kalibrierung.   >>>mehr

Fiat Freemont „Black Code“: Es muss nicht Schwarz sein

Fiat Freemont „Black Code“: Es muss nicht Schwarz sein

ampnet – 3. Februar 2014. Fiat bietet den siebensitzigen Freemont als Sondermodell „Black Code“ an. Er trumpft mit einer Reihe schwarzer Designelemente auf. Das betrifft die Leichtmetallfelgen, die Abdeckkappen der Außenspiegel, der Kühlergrill, der Unterfahrschutz, die Seitenschweller, die Einfassungen der Hauptscheinwerfer und die Dachreling.  >>>mehr

Kia startet Vorverkauf des überarbeiteten Sportage

Kia startet Vorverkauf des überarbeiteten Sportage

ampnet – 3. Februar 2014. Kia Motors startet den Vorverkauf für das überarbeitete Kompakt-SUV Kia Sportage. Das neue Modell, das seine Premiere beim Genfer Salon (4.- bis 16- März 2014) erleben wird, startet zu einem für die Einstiegsversion Kia Sportage 1.6 GDI 2WD Attract von 20 290 Euro. Im Jahr 2013 verkaufte Kia europaweit 89 553 Einheiten des Kia Sportage und damit 10,5 Prozent mehr als 2012.  >>>mehr

Fahrwerkstechnik bei Land Rover: Leichtfüßiger ins Gelände

Fahrwerkstechnik bei Land Rover: Leichtfüßiger ins Gelände

ampnet – 3. Februar 2014. Das Fahrwerk eines geländegängigen Fahrzeugs ist mitunter extremen Belastungen ausgesetzt und darf dabei keinerlei Ermüdung zeigen. Gleichzeitig sollen alle Teile des Fahrzeugs gewichtsoptimiert werden, denn geringes Fahrzeuggewicht verbessert die Fahrdynamik auf festem Untergrund und senkt den Verbrauch. Ein modernes Allradfahrzeug muss also auch im Gelände leichtfüßig auftreten.  >>>mehr

Toyota RAV4: Ein Pionier wird 20

Toyota RAV4: Ein Pionier wird 20

ampnet – 3. Februar 2014. Mit der Premiere des Toyota RAV4 begann im März 1994 auf dem Genfer Automobilsalon eine neue Ära für 4x4-Fahrzeuge. Der kompakte Allrader, dessen Abkürzung für „Recreational Active Vehicle with 4 wheel-drive“ (frei übersetzt = Fahrzeug mit Allradantrieb für die aktive Freizeitgestaltung) steht, ebnete dem SUV-Segment den Weg. Dieser Trend ließ sich bereits an der enormen Nachfrage direkt zum Marktstart des RAV4 ablesen: Zunächst wollte Toyota 4500 Einheiten pro Monat bauen, doch als allein im ersten Monat 8000 Bestellungen eingingen, wurde das Produktionsvolumen verdoppelt. Die Markteinführung erfolgte im Mai 1994 in Japan, ehe das Fahrzeug einen Monat später auch in Europa, Afrika, Australien und Lateinamerika verkauft wurde.  >>>mehr

Gran Coupé: BMW 4er jetzt zu dritt

Gran Coupé: BMW 4er jetzt zu dritt

ampnet – 2. Februar 2014. Nach Coupé und Cabriolet erweitert BMW seine 4er-Reihe um das Gran Coupé. Die viertürige Sportlimousine mit Heckklappe ist mit 4,64 Metern Länge und einem Radstand von 2,81 Metern genauso groß wie das zweitürige Coupé. Das Dach verläuft jedoch 1,2 Zentimeter höher und fällt in einer um 11,2 Zentimeter verlängerten Linie sanft zum Heck hin ab. Der Kofferraum hat 480 Liter Volumen, ein Plus von 35 Litern.  >>>mehr

Diane Kruger und Joshua Jackson testen B-Klasse als Wasserspender

Diane Kruger und Joshua Jackson testen B-Klasse als Wasserspender

ampnet – 1. Februar 2014. Seit mehr als zwei Jahren fahren die Hollywoodstars Diane Kruger und Joshua Jackson die B-Klasse F-Cell von Mercedes-Benz, die als Emission lediglich reines Wasser erzeugt. Welche außergewöhnlichen Möglichkeiten der Brennstoffzellenantrieb bietet, zeigt das Schauspielerpaar jetzt in einem Film – bei einem Ausflug ins kalifornische Death Valley, einem der trockensten Orte der Welt.   >>>mehr

Schönheit: Alfa Romeo 4C gewinnt in Frankreich

Schönheit: Alfa Romeo 4C gewinnt in Frankreich

ampnet – 31. Januar 2014. Der Alfa Romeo 4C ist beim Festival Automobile International im französischen Wintersportort Chamonix zum „Most Beautiful Car of the Year 2013" gewählt worden. Das kompakte Coupé setzte sich im Finale des renommierten Wettbewerbs deutlich (Stimmenanteil rund 41 Prozent) unter anderen gegen die BMW 4er Serie (25 %) und den Mercedes CLA (22 %) durch.  >>>mehr

Pressepräsentation Mercedes-Benz V-Klasse: Bei den Personenwagen angekommen

Pressepräsentation Mercedes-Benz V-Klasse: Bei den Personenwagen angekommen

ampnet – 31. Januar 2014. Der Vorgänger hieß noch Viano. Mit dem neuen Namen V-Klasse Mercedes-Benz die Nähe des Modells zu den Personenwagen unterstreichen. Als jüngstes und größtes Mitglied der Stuttgarter Familie soll sie neue Maßstäbe in ihrem Segment setzen, indem sie ein großes Platzangebot und ihre Funktionalität mit der Wertanmutung, dem Komfort, dem Fahrspaß und der Sicherheit kombiniert.  >>>mehr

Volkswagen Tiguan kommt als „City Scape“

Volkswagen Tiguan kommt als „City Scape“

ampnet – 31. Januar 2014. Volkswagen bietet vom Tiguan das Sondermodell „City Scape“ an. Zur Ausstattung gehören im Karosseriebereich Radhausverbreiterungen, ein Kühlergrill mit Chrom-Applikationen sowie Stoßfänger und Schwellerverbreiterungen in Wagenfarbe. Abgedunkelte Seitenscheiben, ein Sportfahrwerk und ein Dachkantenspoiler sind weitere Merkmale.  >>>mehr

Pressepräsentation Mini Cooper: Das neue Original

Pressepräsentation Mini Cooper: Das neue Original

ampnet – 30. Januar 2014. Ab Mitte März kann man in Deutschland den neuen Mini kaufen. Geht man nur nach dem Maßband, rechtfertigt der Neue den Namen noch weniger als sein Vorgänger. Zweifel am Erfolg der dritten unter BMW-Ägide entstandenen Generation sind dadurch aber nicht zu begründen. Ob Sir Alec Issigonis, der legendäre Konstrukteur des 1959 auf den Markt gekommenen Minis, das jetzt vorgestellte Auto als legitimen Ur-Ur-Enkel anerkennen würde, ist nicht sicher. Ökonomisch aber hat BMW seit 2001 alles richtig gemacht.  >>>mehr

Honda Civic Tourer mit Null-Prozent-Finanzierung

Honda Civic Tourer mit Null-Prozent-Finanzierung

ampnet – 30. Januar 2014. Mit dem Honda Civic Tourer kommt morgen der zurzeit geräumigste Kompaktkombi in den deutschen Handel. Er bietet inklusive eines 117 Liter großen Staufachs 624 Liter Ladevolumen sowie die Möglichkeit, die Sitzflächen der Rückbank wie einen Kinosessel hochzuklappen. Honda bietet den Civic Tourer für Schnellentschlossene bis zum 31. März mit einer Null-Prozent-Finanzierung an.  >>>mehr

Genf 2014: Opel plant Kleinserie des Astra OPC Extreme

Genf 2014: Opel plant Kleinserie des Astra OPC Extreme

ampnet – 30. Januar 2014. Opel wird beim 84. Genfer Automobilsalon (6. - 16.3.2014) den Astra OPC Extreme enthüllen. Das Sportcoupé setzt auf Renntechnik für den Straßeneinsatz und die Option auf die Rundstrecke. Es wird der schnellste straßenzugelassene Astra sein, den es bislang gab. Die Studie steht in der Tradition des Astra OPC X-treme Concept von 2002. Während das rote Fahrzeug vor zwölf Jahren ein Einzelstück blieb, soll der neue Sportwagen in den typischen Opel-Motorsportfarben in einer Kleinserie gebaut werden.  >>>mehr

Schlammschlacht für den symmetrischen Allradantrieb

Schlammschlacht für den symmetrischen Allradantrieb

ampnet – 29. Januar 2014. Red Bull gehört jetzt zum Subaru-Team – oder umgekehrt? Jedenfalls tritt der japanische Hersteller in Zukunft an der Seite und auf dem Trikot des Eishockey-Bundesligisten EHC Red Bull München auf. Eishockey und Wintersport– das scheint ideal zu einem Unternehmen zu passen, dass von sich selbst sagt, es sei der weltweit größte Hersteller von Fahrzeugen mit Allradantrieb. Volker Dannath, Subaru-Chef in Deutschland, freut sich jedenfalls über Eishockey als zweiter Schlittschuhsportart neben dem Eisschnelllauf, wo man das Nationalteam unterstützt.   >>>mehr

Brief aus New York: Fünf Tage im Taxi of Tomorrow

Brief aus New York: Fünf Tage im Taxi of Tomorrow

ampnet – 29. Januar 2014. Vielleicht sollte ich vorausschicken: Ich bin kein geprüfter und zugelasser Taxifahrer - aber dieser Beruf hat mich immer fasziniert. Die Taxikultur ist ein integraler Bestandteil des New Yorker Stadtlebens, mehr noch als in den anderen Metropolen Nordamerikas. Wo das Selberfahren keine gute Wahl ist, und das ist es in New York selten, nimmt man automatisch das Taxi. Selbst in weitläufigen Städten wie Los Angeles ist es unersetzlich.  >>>mehr

Pressepräsentation Volkswagen Polo: Polo spielt Golf

Pressepräsentation Volkswagen Polo: Polo spielt Golf

ampnet – 29. Januar 2014. Das Beste aus zwei Sportarten mischt Volkswagen jetzt für den neuen Jahrgang des klassischen Wolfsburger Kleinwagens: Golf-Technik wertet Polo auf. Nahezu 14 Millionen Mal wurde der Volkswagen Polo bisher schon verkauft und hat sich damit seinen Platz als meistverkaufter Kleinwagen der Welt verdient. So soll es weitergehen, wenn er nach dem jetzt in Wolfsburg präsentierten Facelift von Morgen (Donnerstag, 30. Januar 2014) an bestellt werden kann.  >>>mehr

Start frei für den Opel Adam R2

Start frei für den Opel Adam R2

ampnet – 28. Januar 2014. Mit der Rallye Liepaja, dem zweiten Lauf zur Rallye-Europameisterschaft, beginnt für Marijan Griebel vom 31. Januar bis 2. Februar 2014 das Abenteuer „ADAC Opel Rallye Junior Team 2014“. Rund um die Ostsee-Hafenstadt Liepaja, mit 87 000 Einwohnern der drittgrößte Ballungsraum Lettlands und 220 Kilometer westlich der Hauptstadt Riga gelegen, werden der 24-Jährige aus Hahnweiler und sein Trierer Copilot Alexander Rath den neuen Opel Adam R2 erstmals im Wettbewerb pilotieren.  >>>mehr

Seat Mii mit roter oder schwarzer Note

Seat Mii mit roter oder schwarzer Note

ampnet – 28. Januar 2014. Seat bietet den Mii als Edition Red und Edition Black in Tornado Rot oder Deep Schwarz an. Der Preisvorteil für die als Drei- und Fünftürer lieferbaren Modelle beträgt 580 Euro (Red) bzw. 680 Euro. Das Motorenangebot umfasst beide Leistungsstufen des 1,0-Liter-Dreizylinders, wahlweise auch mit Start-Stopp-System. Der Einstiegspreis für die Edition Red beträgt 11 600 Euro, die schwarze Ausführung kostet 300 Euro mehr.  >>>mehr

Verjüngungskur für den Toyota Land Cruiser

Verjüngungskur für den Toyota Land Cruiser

ampnet – 28. Januar 2014. Mit verjüngter Optik, modifizierter Technik und moderner Ausstattung schickt Toyota den Land Cruiser ins neue Modelljahr. Zudem wurden das Fahrwerk optimiert und neue Assistenzfunktionen eingeführt, die den Fahrer in schwierigem Gelände unterstützen. Der Land Cruiser ist ab sofort zu Preisen ab 40 550 Euro (Dreitürer) und 43 400 Euro (Fünftürer) bestellbar.   >>>mehr

Flottenpaket für die C-Klasse

Flottenpaket für die C-Klasse

ampnet – 27. Januar 2014. Mercedes-Benz wertet die neue C-Klasse durch ein umfangreiches Flottenpaket mit Preisvorteil für Großkunden zusätzlich auf. Bestellbar ist die Zusatzausstellung bereits jetzt. Ihre Markteinführung hat die neue C-Klasse am 15. März 2014. Die gegenüber dem Vorgänger bis zu 20 Prozent sparsamere Baureihe besteht zunächst aus dem C 180, C 200 und C 220 Bluetec.  >>>mehr

Seat „4You“ spart bis zu 2880 Euro

Seat „4You“ spart bis zu 2880 Euro

ampnet – 27. Januar 2014. Seat bietet die Modelle Mii, Ibiza, Toledo, Alhambra und Altea als Sonderedition „4You“ an. Der Kundenpreisvorteil beläuft sich auf bis zu 2880 Euro gegenüber den vergleichbaren Serienfahrzeugen. Außerdem kann der Kunde sein Sondermodell über die reichhaltige Ausstattung hinaus weiter individualisieren. Vom Alhambra bringt Seat zusätzlich die Sondermodelle „4Kids“ und „Sport“. Sie bieten eine Ersparnis von bis zu 3220 Euro.  >>>mehr

Vor 50 Jahren: Großer Sieg für ein kleines Auto

Vor 50 Jahren: Großer Sieg für ein kleines Auto

ampnet – 24. Januar 2014. Der große Sieg im kleinen Auto: Vor 50 Jahren gewann ein Mini Cooper S erstmals die Rallye Monte Carlo. Der irische Fahrer Paddy Hopkirk und sein Co-Pilot Henry Liddon machten das britische Kleinwagen-Original im Januar 1964 zur Motorsport-Legende. Sie setzten sich am 21. Januar 1964 mit dem britischen Kleinwagen gegen eine vermeintliche Übermacht deutlich leistungsstärkerer Konkurrenten durch – Timo Mäkinen und Rauno Aaltonen wiederholten den Triumph in den Jahren 1965 und 1967.   >>>mehr

Pressepräsentation Mitsubishi Outlander PHEV: So oft es geht elektrisch

Pressepräsentation Mitsubishi Outlander PHEV: So oft es geht elektrisch

ampnet – 24. Januar 2014. Seine Feuertaufe hat er bereits bestanden: Ein Vorserienfahrzeug nahm im August vergangenen Jahres an der Asia Cross Country Rally teil. Ab Mai kann der Mitsubishi Outlander PHEV auch hierzulande gefahren werden. Bei einem Normverbrauch von lediglich 1,9 Litern pro 100 Kilometer und 52 Kilometern Reichweite im reinen Elektrobetrieb gibt es beim ersten Plug-in-Hybrid-SUV auf dem Markt fünf Sitzplätze, 170 km/h Höchstgeschwindigkeit und 463 Liter Kofferraumvolumen sowie Allradantrieb und 1,5 Tonnen Anhängelast.   >>>mehr

Alle 61 Sekunden läuft ein Qashqai vom Band

Alle 61 Sekunden läuft ein Qashqai vom Band

ampnet – 24. Januar 2014. Die ersten Exemplare des von Grund auf neu entwickelten Nissan Qashqai sind jetzt im britischen Sunderland von den Produktionsbändern gelaufen. Nach der Enthüllung der neuen Modellgeneration im vergangenen November läuft ab sofort alle 61 Sekunden ein neuer Qashqai von Linie 1 des britischen Werkes. Die in Großbritannien entworfene, entwickelte und hergestellte Baureihe ist das meistverkaufte Crossover-Modell in Europa und der Bestseller im europäischen Nissan-Programm.  >>>mehr

Opel zeigt den Adam by Bryan Adams

Opel zeigt den Adam by Bryan Adams

ampnet – 24. Januar 2014. Opel und Bryan Adams haben gestern Abend in München im Haus der Kunst die Ausstellung „The Adam by Bryan Adams“ eröffnet, die noch bis Sonntag zu sehen ist. Dabei stellte der Musiker und Fotograf die Aufnahmen seines gleichnamigen Kalenders vor, der den Opel Adam in Szene setzt. Durch die Vielfalt der Individualisierungsmöglichkeiten könne jeder Adam ein Unikat und damit ein kleines Kunsterk sein, sagte Marketingchefin Tina Müller.   >>>mehr

Exklusiv: So fährt sich der nächste Ford Mondeo

Exklusiv: So fährt sich der nächste Ford Mondeo

ampnet – 23. Januar 2014. Von Weltautos spricht die Branche schon lange, den gewünschten Erfolg hatten sie selten. Das gilt auch für Ford: Bei dem 1980 als globales Modell geplanten Escort gab es in der Serie praktisch keine Gleichteile mehr. Und die erste Generation des Mondeo wurde in Amerika als Contour verkauft – wo sie sich als zu kompakt erwies. Doch jetzt holt der US-Konzern unter der Ägide des „Ford One“-Programms zum großen Wurf aus. Die kleineren Baureihen sind bereits weitgehend baugleich, nun folgt der Mondeo. In Amerika gibt es ihn bereits - und dort haben wir ihn in mehreren Varianten unter die Lupe genommen.  >>>mehr

Pressepräsentation Nissan Qashqai: Neuer Auftritt, alte Qualitäten

Pressepräsentation Nissan Qashqai: Neuer Auftritt, alte Qualitäten

ampnet – 23. Januar 2014. Nissan bringt seinen Qashqai in zweiter Generation: außen und innen leicht gewachsen, mit neuen praktischen Details, zusätzlichen Assistenzsystemen und erheblich gesenktem Verbrauch. Und sogar mit gesenktem Preis. Der Qashqai, so Nissan, ist das Original. 2007 erschien er als eines der ersten kompakten und preiswerten SUV-Modelle, heute sieht er sich in seinem Segment 14 Wettbewerbern gegenüber. Bis zum Schluss stiegen die Verkaufszahlen der ersten Generation: Die Produktion (im britischen Sunderland) summierte sich zu mehr als zwei Millionen Stück.  >>>mehr

Seite: ...  6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 ...